Landpartie mit dem Fahrrad am Hellweg

dz5. Unnaer Sommertour

Die Sommertouren der Stadt geben Fahrradfahrern Anregungen dafür, ihre Heimat neu zu erfahren. Der Vorschlag dieser Woche zeigt ihnen die offenen Landschaften im Osten und Nordosten.

Unna

, 14.08.2018 / Lesedauer: 2 min

Wer Unna mit dem Fahrrad bereist, erlebt die Stadt als Grenzregion. Das Ruhrgebiet, die Haarstranghöhen als Vorposten des Sauerlandes und das Bördeland am Hellweg treffen aufeinander und geben dem Fahrradreisenden verschiedenste Eindrücke. Bei der fünften Runde der „Sommertouren“ schlägt die Stadt eine Route vor, die den ländlichen Osten und Nord-Osten des Stadtgebiets erschließt. Die Route der Woche ist ausgeschildert und folgt dem Rundkurs U4. Eine Runde ist 24 Kilometer lang. Bei mäßigen Steigungen und gut ausgebauten Wegen spricht die Stadt eine Eignung für Familien und Gruppen aus. In zwei Stunden müsste die Runde zu bestreiten sein.

Zwischen Uelzen und Hemmerde folgt die Route einer historisch bedeutsamen Wegeverbindung. Die Radler sind auf dem Hellweg unterwegs. Schon vor 5.000 Jahren müssen in der Region Menschen damit begonnen haben, an der „Kante“ zwischen Haarstrang und Bördeland einen Pfad auszutreten. Später wurde daraus eine der wichtigsten europäischen Fernverbindungen. Der Hellweg ist so etwas wie der Vater der parallel verlaufenen B1, deren Trasse mit der preußischen Chaussee angelegt wurde, und der Großvater der Autobahnen 2 und 44.

Im Norden von Hemmerde erreichen die Radler Moskau: Der gefälsche Straßenwegweiser, der in einem Privatgarten auf den volkstümlichen Beinamen des Ortsteils Steinen anspielt, ist ein beliebtes Fotomotiv.

Nördlich von Lünern schwenkt die Route auf den Alleenradweg Königsborn-Welver ein. Er gilt als der schnellste Radweg der Stadt, führt schnurgerade, steigungsfrei und gut asphaltiert über eine Bahntrasse, auf der schon die Königin von England mit ihrem Palastzug unterwegs war. Im Westen vollendet eine Fahrt durch die Uelzener Heide, das größte Naturschutzgebiet im Kreis, den Kurs der Sommertour.

Die „Sommertouren“ sind keine Veranstaltung, sondern eine Reihe von Tourenvorschlägen, mit denen die Stadt einen Beitrag zur Freizeitgestaltung machen will. Die Touren lassen sich jederzeit individuell nachfahren.

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Arbeiten mit Holz

Grünholzwerken in der Jugendkunstschule Unna: Kinder nutzen uralte Techniken

Hellweger Anzeiger Stadtkirche

Auch der vierte Höllenhund liegt am Boden - Bald Steinmetz-Werkstatt auf dem Kirchplatz