Landesregierung muss sich mit dem Flughafenstreit zwischen Unna und Dortmund beschäftigen

dzLandebahn

Die Planungen für bessere Landebedingungen am Flughafen Dortmund sorgen für Unruhe in Unna. Mit der umstrittenen Verlegung der Landeschwelle muss sich nun auch die Landesregierung beschäftigen.

Unna/Dortmund

, 18.08.2020, 14:00 Uhr / Lesedauer: 1 min

Der Protest aus Unna gegen eine Verlegung der Landeschwelle am Flughafen Dortmund reißt nicht ab. Nun will der Landtagsabgeordnete Hartmut Ganzke (SPD) erreichen, dass sich die Landesregierung mit dem umstrittenen Thema beschäftigt. Ganzke hat eine „kleine Anfrage“ an die Landesregierung gerichtet. Er kritisiert wie zuvor Ratsherr Ralph Bürger eine Entscheidung der Bezirksregierung Münster, wonach im Zuge des Genehmigungsverfahrens keine erneute Umweltverträglichkeitsprüfung nötig sei.

Jetzt lesen

Ganzke erklärt, er habe die Veröffentlichung aus Münster „mit Verwunderung“ zur Kenntnis genommen. „Die letzte Umweltverträglichkeitsprüfung wurde im Jahr 2000 durchgeführt. Es kann doch nicht sein, dass sich die Bezirksregierung bei einem so sensiblen Thema auf eine 20 Jahre alte Prüfung stützt“, so Ganzke. Er fordert die Landesregierung unter anderem auf zu prüfen, wie sich der Betrieb größerer Flugzeuge auf die Lärmentwicklung in Unna auswirken wird. Er will prüfen lassen, ob aktuelle Umweltdaten Bestandteil des Genehmigungsverfahrens sind und ob das Land das Vorgehen der Bezirksregierung als Anlass zum Handeln nimmt.

Die Landesregierung muss sich mit dem Thema nun zumindest auseinandersetzen. Die Beantwortung einer „kleinen Anfrage“ erfolgt für gewöhnlich innerhalb von vier Wochen.

Jetzt lesen

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Corona-Pandemie
Immer mehr Corona-Patienten in Krankenhäusern: Weiteres Krankenhaus nimmt Covid-Fälle auf
Hellweger Anzeiger Meinung
Gastronomen wird durch den „Lockdown light“ der Schwarze Peter zugespielt - mit fatalen Folgen
Hellweger Anzeiger Christliches Klinikum
Mit Video: Bunt und liebenswert feiert Unnas neues Krankenhaus seine Geburt
Hellweger Anzeiger Werner Kolter
Mit vielen Bildern: Der Bürgermeister nimmt Abschied und will ein engagierter Unnaer bleiben