Leitplanke katapultiert Autofahrer auf der Bundesstraße 1 in Unna in die Luft

dzBundesstraße 1

Zu einem außergewöhnlichen Alleinunfall kam es am Pfingstsonntag: Gegen 12.35 Uhr landete der 72-jähriger Autofahrer aus Dortmund mit seinem Fahrzeug in den Leitplanken auf der B1 in Unna.

von Michael Neumann

Unna

, 31.05.2020, 15:17 Uhr / Lesedauer: 1 min

Ein Unfall auf der Bundesstraße 1 katapultierte einen 72-Jährigen samt Auto am Pfingstsonntag in die Luft. Zur Mittagsstunde fuhr er auf dem mit 50 Kilometer pro Stunde ausgeschilderten Teilstück der B1 zwischen Kessebürener Weg und Iserlohner Straße in Richtung Dortmund.

Aus bislang ungeklärter Ursache kam er dabei von seinem Weg ab und kreuzte unfallfrei den Gegenverkehr. Danach prallte er links auf die beginnende Leitplanke, katapultierte sich in die Luft und kam mit dem Fahrzeugheck voran wieder auf dem Boden auf.

Erster Kontaktpunkt mit der Leitplanke.

Erster Kontaktpunkt mit der Leitplanke. © Michael Neumann

Der Wagen drehte sich bei dem Unfall um 180 Grad und kam circa zehn Meter weiter im leichten Abhang jenseits der Leitplanke zum Stillstand. Nur das linke hintere Rad befand sich auf der Leitplanke.

Die vorderen Airbags lösten aus und bewahrten den Fahrzeuglenker vor größeren Schäden. Dennoch musste der 72-Jährige schwer verletzt in ein Unnaer Krankenhaus überführt und stationär aufgenommen werden.

Die ausgelösten Airbags verhinderten schlimmere Verletzungen.

Die ausgelösten Airbags verhinderten schlimmere Verletzungen. © Michael Neumann

Der Verkehr wurde durch den Unfall nur wenig beeinträchtigt. Einzig für die Bergung des nicht mehr fahrbereiten Wagens musste die B1 über einen kurzen Zeitraum teilweise gesperrt werden. Die Höhe des Sachschadens beläuft sich auf circa 30.000 Euro.

Nur mit einem Kran konnte das verunfallte Fahrzeug aus seiner misslichen Lage befreit werden.

Nur mit einem Kran konnte das verunfallte Fahrzeug aus seiner misslichen Lage befreit werden. © Michael Neumann

Gegen 14.15 Uhr konnte die B1 wieder beidseitig für den Verkehr freigegeben werden.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Schwerer Autobahn-Unfall
Auto schleudert über die A2: Frauen aus Kamen teilweise schwer verletzt