Lünerner Familien machen ihre Gärten zu Musikbühnen

dzKultur

Was 2012 mit einer kleinen Nachbarschaftsfeier begann, entwickelte sich in sieben Jahren zu einem immer größer werdenden Fest in Lünern. Am 1. September heißt es wieder „Musik in Gärten“.

Lünern

, 27.08.2019, 11:36 Uhr / Lesedauer: 2 min

Ein Garten als Bühne – dass das funktioniert, haben die Lünerner in den vergangenen Jahren immer wieder bewiesen. Die Veranstaltung „Musik in Gärten“ ist ein Format, das zu Lünern passt und Menschen auch von auswärts anlockt.

Längst sind es nicht mehr nur musikalische Veranstaltungen, die hunderte Interessierte in die Konzerte locken. Alle Alters- und Interessengruppen finden am 1. September für sie geeignete Angebote. Das zeigt der Überblick:

Kinder trommeln mit Joseph Mahame

Die Kinder machen um 11 Uhr im Garten der Familie Habbes (Ruhekopf 7) den Auftakt beim Trommeln mit Joseph Mahame. Das Entdecken von Rhythmus und die Förderung der eigenen Kreativität steht hier im Mittelpunkt. Nebenbei lernen die Mädchen und Jungen spannende Instrumente kennen, die ihnen bis dahin vielleicht fremd waren.

Lieder der Romantik

Um 12.30 Uhr geht es im Garten der Familie Störmer (Lüner Bachstraße 3) mit einem klassischen Konzert weiter. Die ortsansässige Mezzosopranistin Cordula Boy wird von Klaus Bertram am Klavier begleitet. Lieder der Romantik zum Thema Natur und Liebe werden den verwunschenen Garten verzaubern.

Bigband auf dem Hof Walter

Danach lockt um 14 Uhr der Hof der Familie Walter (Im Stillen Winkel 6), wo die Bigband Jazzpark der VHS/JKS den Hof problemlos füllen wird. Die über 20 Musiker und Musikerinnen spielen Jazz-Standards und werden so manchen Zuhörer zum Mittanzen verleiten.

Bandmusik aus Essen

Den Tag abrunden wird um 16 Uhr die einzige Musikgruppe, die keinen direkten Bezug zu Unna und Lünern hat. Nach dem erfolgreichen Auftritt im letzten Jahr gibt sich nochmals „Tisch 17“ aus Essen die Ehre.

Die erfrischende Mischung aus Rockklassikern, Neue Deutsche Welle Hits und tanzbaren Punk-Stücken bei den Familien Schmidt und Küppers (Lünerner Schulstraße 18) machen das Konzert zu einem nachhaltigen Erlebnis.

Künstler öffnen Ateliers

Da die Idee der Veranstaltung es immer gewesen ist, dass sich das Dorf in seiner Gänze präsentiert, werden zudem lokale Künstler ihre Galerien und Ateliers öffnen.

Agnes Pester zeigt in der Lünerner Schulstraße 3 ihre neusten Arbeiten, bei Thomas Kersten in der Lünerner Bahnhofstraße 5 stellen gleich zwei Künstler ihre Werke aus. Sibyll Möbius zeigt Keramik Skulpturen zum Thema „Begegnungen“ und Thomas Kersten wird erstmals Fotografien zeigen. Zu sehen sind unter anderen alte Fotografien aus dem Inneren des Stadtkirchenturmes.

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Mit Video: Kinorama

Seniorenkino im Kino Unna: Über 1000 Besucher zum Udo Jürgens-Film erwartet

Meistgelesen