Im Kreis Unna sollen mehr Kinder frühzeitig das Schwimmen lernen. Der Landrat initiiert zusätzliche Schwimmkurse. Die ersten werden wie die auf diesem Bild von 2020 im Freibad Bornekamp in Unna sein. © Udo Hennes
Schwimmen lernen

Alarmierend viele Nichtschwimmer: Kreis Unna plant neue Kinderkurse

Kinder, die nicht schwimmen können: Corona hat das Problem verschärft. Auf die Schnelle ändern lässt es sich nicht. Im Kreis Unna will man es aber anpacken. Eine neue Kampagne startet im Bornekamp-Freibad.

Nur vier von zehn Kindern können sicher schwimmen, wenn sie mit der Grundschule fertig sind. 60 Prozent sind praktisch Nichtschwimmer: Diese besorgniserregende Zahl nannte der DLRG-Bundesverband zuletzt im April dieses Jahres. Im Kreis Unna will man nun intensiv gegensteuern. „Jedes Kind soll schwimmen lernen“, lautet das Motto einer Kampagne, die im Sommer die ersten Kinder ins Wasser bringt: im Bornekampbad in Unna.

Pilotprojekt im Bornekamp

Fleißige bekommen Geld zurück

Über den Autor
Redakteur
Jahrgang 1979, stammt aus dem Grenzgebiet Ruhr-Sauerland-Börde. Verheiratet und vierfacher Vater. Mag am Lokaljournalismus die Vielfalt der Themen und Begegnung mit Menschen. Liest immer noch gerne Zeitung auf Papier.
Zur Autorenseite

Unna am Abend

Täglich um 18.30 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.