Wahl verursacht nächtliche Sonderreinigung einer Schule in Unna

dzKommunalwahl 2020

Wenn eine Schule mitten in der Nacht gereinigt und desinfiziert werden muss, dann muss das einen guten Grund haben. In Unna gibt es diese besondere Situation nach der Kommunalwahl.

Unna

, 21.07.2020, 14:30 Uhr / Lesedauer: 2 min

Reinigungskräfte putzen mitten in der Nacht eine Schule. Böden werden gereinigt, Tische abgewischt, Flächen desinfiziert. Dieses ungewöhnliche Szenario wird es in der Nacht zum 14. September in Unna geben – also nach der Kommunalwahl.

Angesichts der Schutzmaßnahmen wegen des Coronavirus werden die Briefwahlvorstände die Stimmen nämlich nicht wie gewohnt im Rathaus auszählen. „Wir gehen mit allen Briefwahlvorständen in eine Schule, wo wir die Abstandsregeln problemlos einhalten können“, erklärt Stadtsprecher Oliver Böer. Fast im gleichen Atemzug weist er darauf hin, dass eben diese die Schule nach dem Ende der Auszählung – also mitten in der Nacht – noch einmal gründlich gereinigt werden muss. Schließlich sollen die Schülerinnen und Schüler am 14. September wieder die Hygiene-Bedingungen vorfinden, die insbesondere in Corona-Zeiten erfüllt werden müssen.

Besondere Herausforderung durch Corona

Das Coronavirus stellt die Stadtverwaltung auch in Bezug auf die Wahlen vor besondere Herausforderungen. „Die Seniorenheime können wir in diesem Jahr beispielsweise nicht nutzen“, weist Böer auf die besondere Schutzbedürftigkeit älterer Menschen hin. Viele Menschen werden also neue Wahllokale ansteuern müssen, wenn sie sich nicht ohnehin für die Briefwahl entscheiden, die die geringste Gefährdung für alle bedeutet.

Jetzt lesen

In den Wahllokalen – und gegebenenfalls auch davor – müssen natürlich die üblichen Mindestabstände eingehalten werden. Das Tragen von Masken ist Pflicht, Desinfektionsmittel stehen zur Verfügung. Die Wahlhelfer werden zudem mit Spuckschutzmasken aus Kunststoff geschützt. Möglicherweise müssen sogar die Flächen in den Wahlkabinen immer wieder abgewischt werden.

Keine Wahlveranstaltung in der Bürgerhalle

Noch nicht geklärt ist bei der Stadtverwaltung auch, wie das Ergebnis offiziell verkündet werden soll. „Eine Veranstaltung in der Bürgerhalle, die fast schon eine Wahlparty ist, wird es mit Sicherheit nicht geben“, erklärt Böer. Möglich wäre etwa eine Videoübertragung.

Eine Briefwahl wird auch in diesem Jahr wieder im Ratssaal im Rathaus möglich sein. Allerdings ist auch dies coronabedingt mit großem Aufwand verbunden. Deswegen hofft die Stadtverwaltung, dass möglichst viele Bürgerinnen und Bürger sich stattdessen für die klassische Briefwahl entscheiden. Insgesamt dürfen fünf Kreuze gemacht werden – bei der Landratswahl, der Kreistagswahl, der Bürgermeisterwahl, der Ratswahl und der Wahl zum Ruhrparlament. Einige Wahlberechtigte dürfen auch noch über die Zusammensetzung des Integrationsrates bestimmen.

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Neuer Todesfall
Coronavirus: Altenheim-Bewohnerin in Werne gestorben – 26 Neuinfektionen im Kreis Unna
Meistgelesen