Kommunalwahl: Entscheidungen fallen nicht mehr in Fraktionssitzungen

dzKommentar

Eines hat die Kommunalwahl 2020 deutlich gezeigt: Jede Stimme zählt, bei den Personenwahlen ging es mitunter um wenige Stimmen. Ein Kommentar zum Ausgang der Wahl von Chefredakteur Volker Stennei.

Kreis Unna

, 14.09.2020, 01:23 Uhr / Lesedauer: 1 min

„Wer sagt, bei der Kommunalwahl komme es nicht auf jede Stimme an, wurde gestern eines Besseren belehrt“, sagt Chefredakteur Volker Stennei. Und: „Mehr denn je gilt, dass Mehrheiten für Entscheidungen nicht in Fraktionssitzungen ausgeklüngelt werden, sondern im demokratischen Streit um die besten Sachlösungen im Rat.“ Das, so Stennei, sei eine der guten Botschaften der Kommunalwahl 2020. „Und eine Aufforderung an uns alle, an der Stichwahl in 14 Tagen überlegt der besten Kandidatin oder dem besten Kandidaten die Stimme zu geben.“ Ein Videokommentar.

Video
Kommentar: Chefredakteur Volker Stennei zur Kommunalwahl

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Buchprojekt
Sebastian Kummer aus Unna erlebte als Segler eine Corona-Odyssee – jetzt gibt es das Buch
Hellweger Anzeiger Kommunalwahl in Unna
Vor der Bürgermeister-Stichwahl in Unna: Alte Wahlplakate für neue Botschaften
Hellweger Anzeiger Kommunalwahl in Unna
Kunert und Soyubey üben heftige Kritik an Kurs von Unnas Grünen Richtung CDU
Hellweger Anzeiger Telefonzellen
Unna bekommt eine „Small Cell“ für mehr Handyempfang, Massen vielleicht eine neue Tür