Kneipengeschichten in Bibliothek im ZIB in Unna

Melange-Verein lädt ein

Es ist nicht das klassische Ambiente, in dem Klaus Grabenhorst am Dienstag, 4. September, auftritt. Ab 19 Uhr singt und erzählt er Kneipengeschichten in der Bibliothek im ZIB. Damit startet der Melange-Verein ins zweite Halbjahr.

Unna

, 29.08.2018, 12:14 Uhr / Lesedauer: 1 min
Kneipengeschichten in Bibliothek im ZIB in Unna

Klaus Grabenhorst erzählt und singt Kneipengeschichten. © Privat

Unter dem Titel „Überm Tresen hängen Ansichtskarten. Lieder und Kneipengeschichten“ ist Klaus Grabenhorst am Dienstag, 4. September, ab 19 Uhr in der Bibliothek im ZIB zu erleben. Mit seinem Auftritt startet der Melange-Verein in das zweite Halbjahr. Grabenhorst wird singen, aber auch Gitarre und Mundharmonika spielen.

Die Kneipe – ein Zufluchtsort vor der Ehefrau oder dem Ehemann und der restlichen Welt, ein Ort, an dem man Freunde trifft, die große Liebe kennenlernt, mal einen über den Durst trinkt oder sich gleich richtig besaufen kann. Ein paar „Kurze“ und dann: viel Rauch rund um das Leben am Tresen. Die Kneipe ist der Ort, wo sich das wahre Leben abspielt. Man träumt, man philosophiert, man regt sich auf, und: je später, desto verblüffender, kurioser und abstruser die Geschichten.

Klaus Grabenhorst singt, spielt und liest – Lieder und Geschichten, die vom Lokal, der Kneipe inspiriert sind – unter anderem von Hans Albers, Elvis Presley, Hanns Dieter Hüsch, Hermann van Veen, Heinrich Böll und Udo Lindenberg.

Seit über 40 Jahren ist Klaus Grabenhorst unterwegs als Erzählkünstler, Schauspieler und Sänger: Tourneen führten ihn für das Goethe-Institut in die Türkei, er spielte im Theater am Turm in Frankfurt, und im russischen Fernsehen war er aus dem Wachtangow-Theater in Moskau bis nach Wladiwostock zu hören.

Der Eintritt zu der Veranstaltung kostet 10 Euro, der Vorverkauf erfolgt im i-Punkt im ZIB, Tel. (02303) 103-777.

Sein gesamtes Halbjahresprogramm präsentiert der Verein Melange e.V. im Internet unter www.melange-im-netz.de.
Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Lichtkunst

Ausstellung der Besten im Unnaer Lichtkunstzentrum ist vorbei: So stimmte das Publikum ab