Neue Kita an der Schillerschule: Kosten steigen, aber die Bäume bleiben

dzSchulen

Drei Kindergartengruppen und Platz für den Offenen Ganztag: In unmittelbarer Nähe zur Schillerschule soll dafür ein Neubau entstehen - und anders als bisher geplant, müssen dafür keine Bäume weichen.

Massen

, 08.10.2019, 14:03 Uhr / Lesedauer: 2 min

Für den Neubau einer Kita auf dem Gelände der Schillerschule müssen nun doch keine Bäume weichen. Eine Alternativplanung für das Gebäude sieht nun den Bau auf der Westseite des Schulgebäudes vor. Dadurch kann der alte Baumbestand auf dem zum Fritz-Steinhoff-Weg gelegenen Schulhof auf der Ostseite erhalten bleiben.

Jetzt lesen

Mitte 2020 sollen die Bauarbeiten beginnen, die nun jeweils ein eigenes Gebäude für die Kita und den OGS-Bereich vorsehen. Über einen sogenannten „Gemeinschaftshof“ wird das Kita-Gebäude mit der Schillerschule verbunden. Der Hof soll von Grundschülern, OGS-Kindern und Kindergartenkindern gleichermaßen genutzt werden. Platz für die Betreuung im Offenen Ganztag entsteht nach den neuen Plänen im Schulgebäude sowie in einem zweiten Neubau, der nördlich an das Schulgebäude angeschlossen wird. Hier werden auch Verwaltungsräume der Schule sowie neue Toilettenanlagen Platz finden.

Toiletten werden ebenfalls erneuert

Der schlechte Zustand der Schultoiletten an der Schillerschule hatte im vergangenen Jahr die Schillerschüler veranlasst, eine Liste mit 1500 Unterschriften an die Stadtverwaltung zu überreichen. Über 60 Jahre alt sind die Toiletten - nun werden sie im Zuge der Neubauten erneuert. 150.000 Euro sind dafür in den Planungen berücksichtigt, die bisher nicht im Kostenrahmen lagen.

Ebenfalls zusätzliches Geld wird für die notwendigen Anpassungen auf dem Schulhof notwendig: Der neu entstehende Gemeinschaftshof dient als Eingangsbereich für die Kita und die OGS, soll aber auch von den Schillerschülern mitgenutzt werden. Dafür muss der bestehende Schulhof allerdings umgestaltet werden. 200.000 Euro sind dafür in dem neuen Kostenrahmen veranschlagt.

Kosten steigen um 350.000 Euro

Die ursprüngliche Planung für den Neubau des Kita- und OGS-Gebäudes sah Gesamtkosten in Höhe von 4,8 Millionen Euro vor. Durch die Änderungen ergeben sich nun Gesamtkosten in Höhe von schätzungsweise 5,1 Millionen Euro.

Die zusätzlichen Kosten können laut Stadtverwaltung gedeckt werden. Für die Anpassungen auf dem Schulhof können freie Mittel aus einer bereits bestehenden Rückstellung für Schulhofsanierungen genommen werden. Die Sanierung der Toiletten wird aus der Bildungspauschale des Landes bezahlt.

Die Gesamtbaumaßnahme wird auch mit Fördermitteln des Landes aus dem Programm „Gute Schule 2020“ finanziert. 532.533 Euro sind für die Erweiterung der OGS an der Schillerschule daraus vorgesehen.

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Sponsorensuche

Unnas Innenstadt soll auch 2020 von der Blütenpracht üppiger Blumenkörbe geschmückt werden

Hellweger Anzeiger Königsborner JEC

Auch ohne Eissporthalle in Unna: Mädchen greifen beim Girls Day zum Schläger

Hellweger Anzeiger Umzug statt Zuzug

Rossmann ist der dritte Ankermieter im geplanten Einkaufszentrum auf Mühle Bremme

Meistgelesen