„Kidical Mass“

Kinder demonstrieren für sicheres Fahrradfahren in Unna

Vor allem Kinder sollen gut und sicher im Straßenverkehr unterwegs sein. Dafür wollen sie Ende September wieder in Unna auf die Straße gehen - oder besser - fahren.
„Kidical Mass“ in Unna: Große und vor allem kleine Fahrradfahrer machten sich im Mai dieses Jahres erstmals auf zur Demo für eine fahrradfreundliche Stadt. Im September gibt es die Aktion erneut.
„Kidical Mass“ in Unna: Große und vor allem kleine Fahrradfahrer machten sich im Mai dieses Jahres erstmals auf zur Demo für eine fahrradfreundliche Stadt. Im September gibt es die Aktion erneut. © Archiv

„Uns gehört die Straße“ – mit diesem Slogan wollen Unnas Kinder und Jugendliche am Sonntag, 25. September, die Straßen zurückerobern. Mit einer bunten Fahrraddemo – der 2. Unnaer Kidical Mass – wollen sie gemeinsam mit allen Erwachsenen zeigen: Schnellstmöglich soll sichergestellt werden, dass sich alle Kinder und Jugendlichen auf komfortablen Wegen sicher und selbstständig mit dem Fahrrad bewegen können.

Zentrale Forderung: Tempo 30 innerorts

Die Fahrraddemo wird von der Polizei abgesichert. Eingeladen sind alle Unnaerinnen und Unnaer zwischen null und 99 Jahren. Veranstalter ist der Unnaer ADFC. Bundesweit rufen über 200 Organisationen zur Kidical Mass auf. Neben dem ADFC sind dies unter anderem Campact, der VCD und die Initiative Changing Cities. Gemeinsam fordern sie insbesondere von Bund, Land und den Kommunen ein kinderfreundliches Straßenverkehrsrecht mit Tempo 30 als Regelgeschwindigkeit innerorts.

Rund 150 Teilnehmer machten bei der Kidical Mass im Mai mit. Der ADFC ruft nun erneut auf und hofft auf mindestens ebenso viel Zuspruch. © ADFC

Außerdem fordern die Initiatoren geschützte, breite Radwege an Hauptstraßen, die Einrichtung von Spielstraßen, Wohngebiete ohne Durchgangsverkehr und eine stetige jährliche Finanzierung mit konkreten Zielvorgaben an die Kommunen sowie sichere Schulradwege-Netze bis 2030.

Kidical Mass

Termin, Ablauf und Kontakt

  • In Unna startet die Kidical Mass am 25. September um 15 Uhr auf dem Platz neben dem Busbahnhof. Ab 14.30 versammeln sich die Teilnehmenden. Die Strecke ist kinderfreundlich geplant, so dass auch Kinder im Kita-Alter sie gut bewältigen können.
  • Die zweite Unnaer Kidical Mass endet mit einem gemeinsamen Ausklang im Freibad Bornekamp bei Kaffee, Kuchen, kühlen Getränken und Snacks. Der Eintritt ist frei.
  • Weitere Informationen gibt es im Internet unter www.kinderaufsrad.org, für Unna unter unna.adfc.de.
  • Wer Fragen hat oder die Kidical Mass schon in der Vorbereitungsphase aktiv unterstützen möchte, wendet sich bitte in Unna an Tanja Bork unter der Telefonnummer 0160 2 75 09 43, E-Mail: Tanja.Bork@gmx.de.

Die Kinderfahrraddemo findet bundesweit in mehr als 200 Städten statt. Jetzt ist auch Unna mit dabei. Bei der Premiere im Mai 2022 radelten schon rund 150 Teilnehmer, darunter 50 Kinder, fröhlich klingelnd und pfeifend durch Unnas Innenstadt für sichere und komfortable Wege. Jetzt hoffen die Veranstalter wieder auf großen Zuspruch.

Kinder als Verkehrsteilnehmer sichtbar machen

Die Kidical Mass will Kinder als Verkehrsteilnehmer sichtbar machen und für eine nachhaltige Mobilität begeistern. „Dafür erobern wir die Straßen“, erklärt der Unnaer ADFC. „Alle, die diese Ziele auf einer gemeinsamen Radtour unterstützen möchten, können teilnehmen, jede und jeder ist willkommen.“ Die Fahrraddemo sei für alle Menschen geeignet. Das gemeinsame Tempo richte sich nach den Langsamsten, sodass alle Kinder auf Laufrädern oder Fahrrädern locker mithalten können. „Wer möchte, kann aber auch gerne als Mitfahrer im Lastenrad, im Fahrradanhänger oder auf dem Kindersitz teilnehmen“, so der Fahrradclub weiter. „Für Kinder ist es ein großartiges Erlebnis, die Straßen einmal ganz für sich zu haben.“

Unna am Abend

Täglich um 18.30 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.