Umwelt

Kessebüren räumt am Wochenende auf

Zur Aktion „Saubere Landschaft“ ruft Kessebürens Ortsvorsteher Hans-Martin Berg am kommenden Wochenende auf.
Die Müllsammlung in Kessebüren – hier ein Archivbild aus früheren Jahren – hat längst Tradition: Das ganze Dorf hilft mit, die Landschaft von Müll zu befreien.
Die Müllsammlung in Kessebüren – hier ein Archivbild aus früheren Jahren – hat längst Tradition: Das ganze Dorf hilft mit, die Landschaft von Müll zu befreien. © Privat

Gemeinsam das eigene Dorf von Müll und Unrat befreien – diese Aktion hat auf Unnas Dörfern Tradition. Am kommenden Samstag, 27. März, sind die Kessebürener dazu aufgerufen, ihr Dorf „herauszuputzen“.

Organisiert von der Löschgruppe Kessebüren und dem Ortsvorsteher Hans-Martin Berg, geht es am Samstag ab 9.30 Uhr in Kleingruppen durch das Dorf, um in der Landschaft liegenden Müll zu entsorgen. „Das Ganze passiert natürlich unter Einhaltung der Corona-Regeln“, betont Hans-Martin Berg. Jeder Haushalt im Dorf hat bereits einen Flyer erhalten, der wichtige Infos zum Ablauf enthält.

Die Gruppen starten an mehreren unterschiedlichen Treffpunkten im Dorf, unter anderem am Feuerwehrhaus. Alle Helfer werden zu Beginn der Aktion von Löschgruppenführer Michael Wortmann in Kleinstgruppen aufgeteilt. „Ich freue mich sehr, dass uns die Landwirte mit ihren Traktoren unterstützen“, sagt Berg.

Greifzangen und Müllsäcke stellen die Stadtbetriebe zur Verfügung. Einen kleinen Wermutstropfen gibt es allerdings: „Auf den gewohnten kleinen Imbiss nach der Aktion muss wegen der Corona-Pandemie leider verzichtet werden“, bedauert der Ortsvorsteher, „aber für die Kinder werden wir uns etwas als Dankeschön einfallen lassen.“

Unna am Abend

Täglich um 18.30 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.