Karin König nimmt Posten von Anne-Katrin Wienecke ein

dzSPD-Fraktion

Der Posten von Anne-Katrin Wienecke im Stadtrat ist bereits neu besetzt: Karin König, Ehefrau des Fraktionsvorsitzenden Volker König, rückt nach in die SPD-Fraktion.

Unna

, 03.06.2019 / Lesedauer: 2 min

Das Stühlerücken im Stadtrat ist bereits abgeschlossen. Nachdem die SPD-Politikerin Anne-Katrin Wienecke ihr Ratsmandat niedergelegt hatte, wurde ihr Posten neu besetzt. Karin König, Ehefrau des Fraktionsvorsitzenden Volker König, ist neues Mitglied im Stadtrat und in der SPD-Fraktion.

Sie ist die Huckepack-Kandidatin Wieneckes. Das heißt, vor der jüngsten Kommunalwahl war parteiintern festgelegt worden, wer die Kandidatin vertreten würde, sollte sie gewählt werden und aus irgendeinem Grund dann ihr Mandat nicht mehr ausüben. In Wieneckes Fall war Karin König diese „Ersatzfrau“, und so gelangt diese nun in den Rat. Hätte sie dieses Mandat abgelehnt, wäre die nächste Person auf der SPD-Reserveliste zum Zuge gekommen: Margarethe Strathoff.

Als Auslöser für ihren Rückzug aus der Ratspolitik hatte Wienecke das Verhalten zweier Ratsleute im Vorfeld des Bürgerentscheids genannt. Dazu aufzurufen, Wahlzettel zu unterschreiben, sei unanständig.

Im Fall von Frank-Holger Weber wird sich zunächst nicht viel verändern. Anders als SPD-Frau Wienecke hat er nicht sein Ratsmandat niedergelegt, er ist nur aus der CDU-Fraktion ausgetreten. Er behält seinen Sitz im Rat als fraktionsloses Mitglied, die CDU-Fraktion schrumpft um eine Person.

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Ordnungsdienst

Auf Streife in der Stadt: Unnas Ordnungsdienst holt jede Woche zwölf Radfahrer vom Sattel

Hellweger Anzeiger Kalenderaktion

Für die Stadtkirche: Jury hat die Motive für den Unnaer Benefiz-Kalender 2020 ausgesucht

Meistgelesen