Kanalsanierung in Lünern soll bis Herbst abgeschlossen sein

dzBaustellen

In zwei Kolonnen ziehen Kanalbauer in den kommenden Wochen durch Lünern. Verkehrsbehinderungen sollen trotz der Sanierungsarbeiten gering bleiben. In diesen zehn Straßen wird gebaut.

Lünern

, 19.03.2020, 16:10 Uhr / Lesedauer: 2 min

Am Montag dieser Wochen haben Bauarbeiten in Lünern begonnen. Die Stadtbetriebe lassen Kanäle ausbessern. Voraussichtlich bis Anfang Herbst müssen Anwohner und Autofahrer mit Vekehrsbehinderungen rechnen, allerdings mit geringen.

Ein Schlauch ersetzt den alten Kanal

In zehn Straßen in Lünern sollen marode Abwasserkanäle mit dem Inlinerverfahren saniert werden, insgesamt 1300 Meter. Es funktioniert prinzipiell so: In das alte Rohr wird ein dicker Schlauch aus einem speziellen Gewebe geschoben. Es ist getränkt mit einer Art Harz. Wenn der Schlauch an Ort und Stelle ist, wird heißes Wasser hindurchgepumpt. Dadurch härtet das Harz aus. Aus dem schlaffen Schlauch wird ein neues, stabiles Rohr im alten.

Roboter bereitet die unterirdische Baustelle vor

Derzeit laufen die Vorbereitungen. Eine Fachfirma schickt einen kleinen Roboter durch die betroffenen Kanäle. Die Maschine fräst weg, was dem neuen Rohr im Weg wäre, beispielsweise in den alten Kanal eindringende Stutzen oder Wurzeln von Bäumen, die durch Risse hineingewachsen sind.

Der Kollege im Wagen sieht am Monitor, was der Fräsroboter vor sich hat. Er steuert die Maschine durch die Kanalisation

Der Kollege im Wagen sieht am Monitor, was der Fräsroboter vor sich hat. Er steuert die Maschine durch die Kanalisation © Marcel Drawe

Fertig bis Herbst

Wann die Kolonne mit dem Inlinerverfahren beginnt, sei derzeit schwer abzuschätzen, sagt Thomas Matter von den Stadtbetrieben. Diverse Beeinträchtigungen durch Folgen der Corona-Krise gibt es sowohl bei den Stadtbetrieben als auch bei ausführenden Firmen, was verlässliche Planungen und Absprachen teils schwierig mache. „Wahrscheinlich sind wir Anfang des Herbstes fertig“, schätzt Matter.

Verkehr kommt an Baustelle vorbei

Er rechnet mit geringen Beeinträchtigungen für den Verkehr, Straßen müssen nicht aufgebaggert werden. Sehr wahrscheinlich kämen Autos immer an den Baustellen vorbei. Dass zwischenzeitlich eine Baustellenampel aufgestellt wird, sei möglich aber unwahrscheinlich.

In diesen Straßen wird in den kommenden Wochen gearbeitet:

  • Am Alten Bach
  • Am Keilbrink
  • Dreuscherstraße
  • Im Stillen Winkel
  • Kuhstraße
  • Lünener Bachstraße
  • Lünener Bahnhofstraße
  • Neuer Weg
  • Nordlünener Straße
  • Ruhekopf

Das „Nötigste“ kann immer in den Abfluss

Das Abflusssystem übrigens funktioniert auch während der Bauarbeiten: Liegt ein neuer Inlinerkanal im alten, dann ist die Verbindung zum Hausanschluss zwar unterbrochen. Aber die Hausanschlussleitungen seien so lang, versichert Matter, dass darin eine gewisse Menge Abwasser beispielsweise aus Toiletten problemlos gesammelt werden kann. Diese Arbeiten sollen nicht bei Regen erfolgen, damit Wasser beispielsweise von Dachflächen nicht ins System kommt. Und Anwohner werden jeweils aktuell mit Handzetteln gebeten, auf Wäschewaschen oder Duschen kurzzeitig zu verzichten. Ist das neue Rohr fertig ausgehärtet, sollen die Öffnungen zu den Hausanschlüssen schnell offen gefräst werden, sodass alles, was sich angestaut hatte, dann sofort abfließt.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Pandemie
Coronavirus im Schmallenbach-Haus eingedämmt – Weiterer Todesfall – Panne bei Tests
Hellweger Anzeiger Coronavirus
Aktion auf dem Schulhof: Foodsharing Unna verteilt 100 Lebensmittelpakete an Bedürftige