Junge Frau (21) aus dem Kreis Unna unter den Todesopfern der Tragödie in Südtirol

dzUnfall in Luttach

Unter den sieben Todesopfern der Tragödie in Südtirol ist offenbar auch eine Frau aus dem Kreis Unna: In dem Wintersport-Ort Luttach war am Sonntag ein betrunkener Mann in eine Gruppe Urlauber gerast.

Unna

, 08.01.2020, 13:27 Uhr / Lesedauer: 1 min

Eines der Opfer der Tragödie, die sich am Sonntag in Südtirol ereignete, stammt offenbar aus Unna. Wie der Soester Anzeiger berichtet, handelt es sich dabei um eine 21-jährige Frau. Sie soll dem Bericht zufolge im Krankenhaus ihren schweren Verletzungen erlegen sein.

Die Polizei in Unna bestätigte auf Anfrage dieser Redaktion nur, dass eines der insgesamt sieben Todesopfer aus dem Kreis Unna stammt. „Aus Rücksicht auf die Angehörigen geben wir keine weiteren Informationen bekannt“, sagte Pressesprecherin Vera Howanietz.

Der 27-jährige Fahrer, der betrunken mit seinem Auto in die Gruppe junger deutscher Skiurlauber gefahren sein soll, sitzt derzeit in Bozen in Haft. Er soll zum Unfallzeitpunkt einen Alkoholwert von fast zwei Promille gehabt haben.

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Holocaust-Gedenken
Mahnung und Erinnern: Im Unnaer Rathaus wird der Opfer des Nationalsozialismus gedacht
Hellweger Anzeiger Drogensucht
Lüsa schlägt Alarm: Ärztliche Versorgung Drogensüchtiger in Unna droht zusammenzubrechen