Mit einem ganzen Reigen von Veranstaltungen haben Palaiseau und Unna ihr 50. Jubiläum in der französischen Gemeinde gefeiert. Höhepunkt ist eine Ausstellung von Künstlern aus beiden Städten.

Unna

, 15.10.2019, 12:48 Uhr / Lesedauer: 2 min

Fünfzig Jahre Städtepartnerschaft zwischen Unna und Palaiseau wurden jetzt in Frankreich groß gefeiert. Fünf Tage lang feierten die Menschen beider Städte ihr Zusammengehörigkeitsgefühl. Unnas Partnerstadt backte dabei keine kleinen Brötchen.

Bürgermeister Werner Kolter reiste mit einer Delegation aus Unna nach Palaiseau. Es sollte eine Reise werden, bei der die Kreativität von besonders großer Bedeutung war.

Unterstrichen wurde die Jubiläumsfeier an der südlichen Stadtgrenze von Paris mit einem Künstleraustausch beider Städte. Bereits im August dieses Jahres stellten Künstler aus Palaiseau ihre Kunstwerke in der Schwankhalle im ZIB in Unna aus und waren gleichzeitig ein Bestandteil des Projektes „Kunstort Unna“.

Der Kurator und Kunstdirektor Pierres Gilles hat sich fast ein ganzes Jahr dafür eingesetzt, die beiden Ausstellungen zu realisieren. In Palaiseau, im Espace Salvador Allende, kuratierte er eine Gemeinschaftsausstellung der Künstler beider Städte, die mit der Vernissage am 10. Oktober startete und noch bis zum 2. November zu sehen ist.

Mit vielen Fotos: Künstler werden zu Unnas Botschaftern in Palaiseau

Eine Delegation um Unnas Bürgermeister Werner Kolter (l.) besuchte Palaiseau. © Privat

Entstanden ist die gelungene Melange einer „Palette der Talente“, die unter dem Titel „Exposition Art Contemporain – Une palette des talents“ viele Besucher anlocken soll. Im Rahmen der Ausstellungseröffnung sprach auch Werner Kolter zu den Gästen.

Künstler

Das sind Unnas Botschafter

An der Gemeinschaftsausstellung mit dem Titel „Exposition Art Contemporain“ nehmen folgende Künstler aus Unna teil:
  • Ilona Hetmann
  • Hans Wegener
  • Gabriele Podgal
  • Gianni Angiolillo
  • Gertrud Barthel
  • Anne Deifuß
  • Leo Pira
  • Gisela Lücke
  • Frauke und Dietmar Nowodworski
  • Henryk Brock

Die Vernissage war gut besucht und besonders die Unnaer Künstlerinnen und Künstler freuten sich als kreative Botschafter ihrer Stadt über die vielen interessanten Gespräche und die gelungene Präsentation ihrer Werke.

Am Freitag besuchten die Kreativen aus Unna dann ihre Kollegen in ihren Ateliers und Studios. Es gab einen sehr kreativen Austausch über Kunst, Materialien, Präsentation, aber auch Problematiken des Künstlerlebens. Trotz unterschiedlicher Gegebenheiten gab es viele Parallelen und Gemeinsamkeiten. Gerade dieser menschliche Austausch, die Gelegenheit neue Freundschaften zu knüpfen zeigt, wie wichtig ein gemeinsames Europa ist.

Mit vielen Fotos: Künstler werden zu Unnas Botschaftern in Palaiseau

Politisch und hochaktuell: Diese Installation heißt „Se languir de quelqu’un“ – zu deutsch: Sehnsucht nach jemandem haben. Die Federn beschreiben Postkarten, die ein deutscher und ein französischer Soldat an ihre Partnerinnen schicken. © Privat

Die Künstler bedanken sich bei dem Kurator Pierre Gilles für sein Engagement. Für die Stadt Unna zeichnete Beate Kispal, zuständig für Städtepartnerschaften, für die Abwicklung der Formalitäten verantwortlich. Sina Ziegler von den Kulturbetrieben Unna begleitete das Projekt, kümmerte sich um den Transport sowie die komplette Organisation.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Ausstellung in Palaiseau

50 Jahre Städtepartnerschaft feiern Unna und Palaiseau im Jahr 2019. In Palaiseau fand dazu eine Ausstellung statt, an der neben Franzosen auch viele Unnaer Künstler teilnahmen.
15.10.2019
/
50 Jahre Palaiseau-Unna werden in der französischen Partnerstadt auch mit einer große Gemeinschaftsausstellung gefeiert.© Privat
50 Jahre Palaiseau-Unna werden in der französischen Partnerstadt auch mit einer große Gemeinschaftsausstellung gefeiert. Dafür wird am Rathaus in Palaiseau geworben.© Privat
50 Jahre Palaiseau-Unna werden in der französischen Partnerstadt auch mit einer große Gemeinschaftsausstellung gefeiert. Hier ist der Kurator Pierre Gilles zu sehen.© Privat
50 Jahre Palaiseau-Unna werden in der französischen Partnerstadt auch mit einer große Gemeinschaftsausstellung gefeiert. Diese Installation heißt "Se languir de quelqu'en" – zu deutsch: Sehnsucht nach jemandem haben.© Privat
50 Jahre Palaiseau-Unna werden in der französischen Partnerstadt auch mit einer große Gemeinschaftsausstellung gefeiert.© Privat
50 Jahre Palaiseau-Unna werden in der französischen Partnerstadt auch mit einer große Gemeinschaftsausstellung gefeiert.© Privat
50 Jahre Palaiseau-Unna werden in der französischen Partnerstadt auch mit einer große Gemeinschaftsausstellung gefeiert.© Privat
50 Jahre Palaiseau-Unna werden in der französischen Partnerstadt auch mit einer große Gemeinschaftsausstellung gefeiert.© Privat
50 Jahre Palaiseau-Unna werden in der französischen Partnerstadt auch mit einer große Gemeinschaftsausstellung gefeiert.© Privat
50 Jahre Palaiseau-Unna werden in der französischen Partnerstadt auch mit einer große Gemeinschaftsausstellung gefeiert.© Privat
50 Jahre Palaiseau-Unna werden in der französischen Partnerstadt auch mit einer große Gemeinschaftsausstellung gefeiert.© Privat
50 Jahre Palaiseau-Unna werden in der französischen Partnerstadt auch mit einer große Gemeinschaftsausstellung gefeiert.© Privat
50 Jahre Palaiseau-Unna werden in der französischen Partnerstadt auch mit einer große Gemeinschaftsausstellung gefeiert.© Privat
50 Jahre Palaiseau-Unna werden in der französischen Partnerstadt auch mit einer große Gemeinschaftsausstellung gefeiert.© Privat

Foto-Ausstellung läuft seit Monatsbeginn

Bereits seit dem 1. Oktober läuft in Palaiseau eine Ausstellung der Fotoclubs aus Unna und Palaiseau. Unter dem Titel „Exposition photographies – regards croisés“ sind noch bis zum 26. Oktober Fotografien aus beiden Städten im MJC-Théâtre des 3 vallées zu sehen.

Komplettiert wurden die Feierlichkeiten mit einer fanzösisch-deutschen Revue, einem großen Bankett, einer Tanzveranstaltung und einem Konzert, bei dem acht Sängerinnen und Sänger aus Unna gemeinsam mit den Franzosen auf der Bühne standen.

Mit vielen Fotos: Künstler werden zu Unnas Botschaftern in Palaiseau

© Palaiseau mag'

„Ein halbes Jahrhundert einer schönen Freundschaft, welche am 11. Oktober 1969 gegründet wurde. Die Städte Palaiseau und Unna besiegelten ihr Schicksal zusammen mit der Unterzeichnung eines Versprechens über Partnerschaften. Die Erinnerung an die Weltkonflikte, die noch immer in den Köpfen der beiden Nationen präsent sind, bekräftigte dieses Bündnis ebenso wie den Wunsch, einen dauerhaften Frieden zu schaffen und brüderliche Beziehungen zwischen den beiden Nationen zu knüpfen.“
Palaiseau mag‘ No. 239 Oktober 2019

Auch die französische Monatszeitung „Palaiseau mag“ berichtete in ihrer aktuellen Ausgabe ausführlich über das 50. Jubiläum der Städtepartnerschaft und zeigte dabei auch historische Fotografien.

Für alle Teilnehmer an den Feierlichkeiten – ob aus Unna oder Palaiseau – waren die gemeinsamen Erlebnisse sicher unvergesslich. Kontakte wurden intensiviert und neu geknüpft.

Gespräche über Weihnachtsmärkte

Vertreter aus Palaiseau tauschten sich natürlich auch rege mit Unnas Bürgermeister aus. Ein Thema war dabei auch der Weihnachtsmarkt. Palaiseau möchte seine Veranstaltung, die bislang nur an einem Wochenende durchgeführt wird, gerne verlängern. Tipps aus Unna, wo der Weihnachtsmarkt ein echtes Zugpferd ist, waren da sehr willkommen.

Lesen Sie jetzt
Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Kritik an Göldner

Klaus Tibbe und die Stadtwerke Unna weisen Vorwurf der „Amigo-Wirtschaft“ weit zurück

Meistgelesen