Der Inzidenzwert im Kreis Unna liegt aktuell bei 75,0. Von dem Wert 35, ab dem weitere größere Lockerungen möglich sein sollen, ist der Kreis also weit entfernt. © dpa
Pandemie

Jetzt schon mehr als 400 Corona-Tote im Kreis Unna

Eine weitere traurige Marke ist überschritten: Der Kreis Unna hat jetzt mehr als 400 Corona-Tote. Das teilte das Gesundheitsamt mit. Außerdem breitet sich die britische Mutation weiter aus.

Sieben weitere Menschen aus dem Kreis Unna sind im Zusammenhang mit dem Coronavirus gestorben. Damit hat sich die Gesamtzahl seit dem Beginn der Pandemie auf 402 erhöht. Besonders hart traf es am Wochenende Lünen. Dort wurden vier neue Todesfälle bekannt – drei Frauen (51, 76 und 81 Jahre alt) und ein Mann (85) starben. Aus Kamen starben zwei Männer im Alter von 66 und 81 Jahren, aus Schwerte eine 80-jährige Frau.

Sorgen bereitet weiterhin die britische Virus-Variante B.1.1.7. Von ihr wurden 21 neue Fälle nachgewiesen. Betroffen sind acht Personen aus Schwerte, fünf aus Bergkamen, je drei aus Unna und Holzwickede sowie je eine aus Lünen und Bönen. Die Fälle wurden bei Nachtestungen aufgedeckt.

Insgesamt gab es über das Wochenende 72 neue Corona-Fälle im Kreis Unna. Das sind immerhin neun weniger als am Montag der Vorwoche (15. Februar). Die meisten Fälle wurden für Lünen (24) und Schwerte (13) gemeldet. Neuinfektionen gab es aber auch in Unna (8), Bergkamen (7), Bönen (6), Werne (6), Kamen (3), Selm (3) und Fröndenberg (2). Nur aus Holzwickede wurde kein neuer Corona-Fall gemeldet.

Weil 81 Menschen neu als genesen gelten, sank die Zahl der aktiven Corona-Fälle im Kreis Unna wieder leicht. 537 sind es jetzt und damit 16 weniger als am Freitag. 80 Menschen werden aktuell wegen Covid-Erkrankungen stationär in Kliniken im Kreis Unna behandelt.

Der 7-Tage-Inzidenzwert für den Kreis Unna liegt weiterhin deutlich über dem angestrebten Wert 35. Mit 75,0 ist er mehr als doppelt so hoch und auch größer als der Landeswert (62,3). Das teilte das Landeszentrum Gesundheit mit.

Aus dem Impfbericht der Kassenärztlichen Vereinigung Westfalen-Lippe geht hervor, dass inzwischen 13.208 Menschen ihre erste Impfdosis bekommen haben. 6471 Menschen wurde auch schon die Folgeimpfung verabreicht.

Über den Autor
Redaktion Unna

Unna am Abend

Täglich um 18 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.