Jesus, Maria und Josef aus Erdnüssen begeistern in Unna in der Stadtkirche

dzKrippenausstellung

Die Krippenausstellung in der Evangelischen Stadtkirche ist noch bis Sonntag zu sehen und bietet Gelegenheit, die Kirchensanierung zu unterstützen.

Unna

, 12.12.2018 / Lesedauer: 2 min

Für große Bewunderung sorgt die Ausstellung unterschiedlichster Krippen in der Evangelischen Stadtkirche. Neben fast 60 Krippen in klassischen Formaten von mittel bis groß gibt es auch einige Klein- und Kleinstkrippen. Zu sehen sind unter anderem winzige Darstellungen der Geschichte um Jesu Geburt im Nussschalenformat.

Öffnungszeiten

Krippen bis Sonntag zu sehen

Die Krippenausstellung in der Stadtkirche ist noch bis einschließlich 16. Dezember zu sehen, und zwar zu diesen Zeiten: Donnerstag von 11 bis 13 Uhr und 15 bis 17 Uhr, Freitag von 15 bis 17 Uhr, Samstag von 16 bis 18 Uhr, Sonntag von 12 bis 18 Uhr.

Sehenswert ist neben vielen anderen Krippen auch eine von der Größe eines Gänseeis. Zum allerersten Mal sind auch die Krippenfiguren aus dem Jona-Haus bei der Ausstellung dabei. Diese gefielen aufgrund ihrer Vielfalt und, da sie Menschen von überall und in allen möglichen Lebensumständen darstellen, einem Bürger so gut, dass er sich dafür starkmachte, das Ensemble in die Stadtkirche zu hohlen.

Alle Krippen gehören sonst Familien, die sie für sie Ausstellung zur Verfügung stellen. Die Darstellungen der Heiligen Familie zeigen damit ein Stück weit, wie unterschiedlich in Unna Weihnachten gefeiert wird. Sie zeigen aber auch die Vielfalt des Weihnachtsfests auf Erden. Die Krippen sind nicht nur in diversen Stilen und aus unterschiedlichen Materialien gefertigt, sie stammen auch aus verschiedenen Ländern.

Tasse, Kugel, Schnaps

Wer nicht nur Interesse an Weihnachtskrippen hat, sondern auch daran, die Sanierung der Unnaer Stadtkirche zu unterstützen, der findet im Rahmen der Krippenausstellung mehrere Angebote. Der Erlös aus dem Verkauf einer eigens für diesen Zweck angefertigten Christbaumkugel fließt in den Topf der Kirchturmsanierung. Dasselbe gilt für die „Turmretter“-Tasse oder den „Herzenswunsch-Trunk“, die bisher schon sehr gut angenommen werden.

Jetzt lesen

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Arbeiten mit Holz

Grünholzwerken in der Jugendkunstschule Unna: Kinder nutzen uralte Techniken

Hellweger Anzeiger Stadtkirche

Auch der vierte Höllenhund liegt am Boden - Bald Steinmetz-Werkstatt auf dem Kirchplatz