Irritierendes Hygieneproblem in Massen-Nord

dzFlüchtlinge

Das Problem fehlender Waschmaschinen in der Massener Erstaufnahmeeinrichtung schien längst gelöst. Nun jedoch wird bekannt: Die Geräte sind zwar da, dürfen aber nicht angeschlossen werden.

Unna

, 23.11.2018, 16:39 Uhr / Lesedauer: 1 min

Das Wohl der Flüchtlinge in Massen-Nord liegt auch der Stadtratsfraktion der Linken am Herzen. Ein persönlicher Besuch in der Erstaufnahmeeinrichtung (EAE) löste nun aber eine gewisse Fassungslosigkeit aus: Weiterhin fehle es den Menschen an einer Möglichkeit, einfach einmal ihre Kleidung in die Waschmaschine zu stecken.

Genauer genommen ist es so: Maschinen, in die man seine Wäsche hineinstecken könnte, gibt es in der Einrichtung durchaus. Sie können allerdings nicht eingeschaltet werden. Denn aus brandschutztechnischen und aus arbeitsschutzrechtlichen Gründen sei es nicht statthaft, die Elektrogeräte anzuschließen, erfuhr Linke-Fraktionschefin Petra Weber von der Einrichtungsleitung.

Handwäsche erforderlich

Und so befinde sich in der EAE eine Sammlung von zehn Waschmaschinen und zwei Trocknern, die rund zwei Jahre nach der Anschaffung noch immer ungenutzt sind. Wäsche waschen die Bewohner weiterhin von Hand, um sie auf den Heizkörpern zu trocknen, so Weber.

Die Fassungslosigkeit der Ratsfrau ist vielschichtig. Dass man die rechtlichen Voraussetzungen für den Betrieb einer Waschmaschine erst nach der Anschaffung ermittelt hat, ist für sie ebenso unverständlich wie der Umstand, dass sich jene Voraussetzungen nicht herstellen ließen. Aber auch das Ergebnis befremdet die Linke-Politikern: Menschen, die in die Einrichtung nach Unna kommen, würden eingehend medizinisch untersucht, damit sie keine ansteckenden Krankheiten einschleppen. Dann aber ermögliche man ihnen nicht einmal eine ausreichende Hygiene. „Dieser Zustand muss dringend behoben werden“, so Petra Weber.

Gegenwärtig sei die EAE in der ehemaligen Landesstelle mit 300 bis 350 Menschen belegt. Sie bleiben nach Informationen, die Weber von der Einrichtungsleitung erhalten hat, bis zu drei Wochen in Massen.

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Protest der Landwirte

Mit Video: Protest-Fahrt führt über 100 Traktoren durch Unna - Zwischenfall stoppt Konvoi

Hellweger Anzeiger Agentur für Arbeit

Mehr Kurzarbeit in Unna, Fröndenberg und Holzwickede als in den Vorjahren

Hellweger Anzeiger Antrag

„Sichere Häfen“: Bürger sollen „finanzielle Verpflichtung“ der Stadt durch Spenden tragen

Meistgelesen