Impftermine

Impfzentrum reagiert schnell, weil ein Tag besonders beliebt ist

Das Impfzentrum in Unna bietet jetzt einen Sonderöffnungstermin an. Damit soll dem Umstand gerecht werden, dass sich an einem Wochentag besonders viele Menschen spontan den Piks holen wollen.
Das Impfzentrum Unna schließt zum 30. September. © Archiv/Udo Hennes

Weil insbesondere die Freitagnachmittage im Impfzentrum beliebt waren, bleibt das Impfzentrum an diesem Freitag, 10. September, nachmittags geöffnet. Impfungen sind an diesem Tag in der Zeit von 14 bis 19.30 Uhr ohne Termin möglich. Personen, die an diesem Tag eine Erstimpfung erhalten, werden zudem von den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern vor Ort über die Möglichkeit einer Zweitimpfung informiert.

Jugendliche brauchen Einwilligung der Eltern

Kinder und Jugendliche im Alter von zwölf bis 15 Jahren werden gebeten, in Begleitung eines Erziehungsberechtigten im Impfzentrum zu erscheinen. Kinder und Jugendliche im Alter von 12 bis 15 Jahren, die ohne einen Erziehungsberechtigten im Impfzentrum erscheinen, können bei Vorlage einer Einwilligungserklärung mit Ausweiskopie eines Erziehungsberechtigten ebenfalls geimpft werden.

Bei Minderjährigen ab dem 16. Lebensjahr kann die Einwilligung selbstständig durch die Jugendliche bzw. den Jugendlichen erfolgen, sofern von der notwendigen Einsichts- und Einwilligungsfähigkeit in die Impfung auszugehen ist.

Nach einer Entscheidung des Landes werden alle Impfzentren in Nordrhein-Westfalen zum 30. September geschlossen. Wie das Land mitgeteilt hat, werden die Corona-Schutzimpfungen ab dem 1. Oktober planmäßig von der niedergelassenen Ärzteschaft übernommen.

Unna am Abend

Täglich um 18 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.