Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Im Gasthaus Agethen geht es doch weiter

dzGastronomie

Gute Nachrichten für Unnas Kneipenszene: Das Ehepaar Andrea und Karl-Heinz Schürmann wird die Kultkneipe zunächst weiterbetreiben - und auch langfristig geht es weiter.

Unna

, 06.06.2019 / Lesedauer: 2 min

Der Schock war groß, als Schürmanns Ende März mit einer Anzeige auf einem Immobilienportal nach einem Nachfoger für das Gasthaus Agethen suchten. Zahlreiche Unnaer kennen Agethen als „den“ Treffpunkt in der Innenstadt, unzählige Vereine und Parteien treffen sich dort für Versammlungen und der Biergarten gilt unter Kennern als beliebtes Ziel an heißen Sommertagen.

Andrea und Karl-Heinz Schürmann begründeten ihre Entscheidung, Ende des laufenden Jahres aufhören zu wollen, mit dem Wunsch nach mehr privater Freizeit.

Langjähriger Mitarbeiter wird eingearbeitet

Doch nun kommt alles ganz anders: „Wir haben einen langjährigen Mitarbeiter wieder gewonnen, der immer meine rechte Hand war, jetzt aber zuletzt woanders arbeitete“, erzählt Karl-Heinz Schürmann im Gespräch mit unserer Redaktion, „mit ihm zusammen wollen wir das jetzt die nächsten fünf Jahre gemeinsam machen, bis er es alleine stemmen kann.“ Sven Götzmann sei vielen Agethen-Gästen ein Begriff - weswegen Karl-Heinz Schürmann auch sicher ist, dass er das Gasthaus in der bisherigen Richtung weiter betreiben wird. „Die Gaststätte läuft ja auch einfach gut, sie hat einen guten Ruf und viele Stammgäste. Auch für die möchten wir jetzt weitermachen.“

Lesen Sie jetzt