Stadtgrün

Idee: Rollende Beete für mehr Grün in der Unnaer Innenstadt

In die Diskussion um eine intensivere Begrünung kommt nun dieser Vorschlag: Können rollende Beete die Unnaer Innenstadt schöner machen und ein Beitrag gegen Folgen des Klimawandels sein?
Mobile Beete: Mit diesem Beispiel aus Nürnberg illustriert die Unnaer SPD ihren Antrag. Das Foto zeigt Bürgermeister Christian Vogel (l.) und Oberbürgermeister Marcus König an einem der mobilen Bäume. © Andreas Franke/Stadt Nürnberg

Gibt es in der Unnaer Innenstadt zu viel Beton und zu wenig Grün? Diese Diskussion ist gerade aktuell, weil sich vor allem in der Fußgängerzone baulich einiges tut. Viele Menschen äußern sich, weil sie Pflanzen vermissen. Zu den Verbesserungsvorschlägen gehören nun auch Pflanzkübel, die sich verschieben ließen.

Mit einem Beispielfoto aus Nürnberg illustriert die Unnaer SPD-Fraktion ihren Antrag, „die Innenstadt mit Hilfe ,rollender Beete‘ grüner, attraktiver und klimaresilienter zu machen“. Nürnberger Bürgermeister posieren neben einem großen Pflanzkübel, der offenbar beweglich ist. Auch in Städten wie Meerbusch oder Meppen gebe es solche Beispiele.

Mobile Beete seien eine „einfache Möglichkeit, die Aufenthaltsqualität im öffentlichen Raum im Rahmen einer Sofortmaßnahme aufzuwerten“, so die Unnaer SPD. Mit insektenfreundlichen und trockenheitsresistenten Pflanzen könnten diese der Innenstadt einen klimatischen Gewinn bringen. Wenn für Veranstaltungen Platz benötigt wird, könnten sie zur Seite geschoben werden.

Auch Architekt Michael Deterding, der unter anderem die „Neue Mühle“ entworfen hat, hatte im Zuge der Diskussion über eine Begrünung rollend gelagerte Beete oder Bäume für die Unnaer Innenstadt angeregt.

Unna am Abend

Täglich um 18.30 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.