Ehrliche Herrchen: Immer mehr Hunde sind in Unna für die Steuer angemeldet

dzTiere

Unna hat entweder immer mehr Hunde oder immer ehrlichere Halter. Denn die Zahl der für die Hundesteuer angemeldeten Tiere bleibt im Aufwärtstrend – vielleicht auch wegen einer Kontrolle.

Unna

, 16.01.2020, 11:10 Uhr / Lesedauer: 1 min

Wie viele Hunde es in Unna gibt, lässt sich auch mit einem Blick auf die Zahlen der Hundesteuer nicht genau ermitteln. Denn eine Dunkelziffer nicht angemeldeter Tiere wird auch heute noch bestehen. Allerdings hat die Stadt einmal eine Aktion ergriffen, um diese Zahl auszuleuchten. Seitdem bleiben die Zahlen der Hundesteuer im Aufwind.

In der Stichtagserhebung zum 31. Dezember 2019 waren in Unna 4593 Hunde gemeldet. Ein weiteres Mal also war die offizielle Hundezahl in Unna gestiegen, nämlich um 73 Vierbeiner beziehungsweise 1,6 Prozent gegenüber dem Vorjahr.

Die Zahl der Hunde mit Steuermarke nimmt seit einigen Jahren kontinuierlich zu. Am Anfang der Entwicklung stand allerdings ein Sondereffekt, der eine längerfristige Statistik verzerren würde: 2015 stieg die Hundezahl plötzlich um 319 Tiere – nach einer „Bestandserhebung“ durch die Stadt. Seinerzeit waren in Unna von Tür zu Tür Kontrolleure unterwegs, um „schwarze Hunde“ aufzuspüren.

Hundesteuer unverändert, Einnahmen steigen aber

Inwiefern die Statistiken nun einen Anstieg der Hundezahlen zeigen oder einen Anstieg der Ehrlichkeit, ist Spekulation. Gewiss ist dagegen eine Folge für die Stadt: Ihre Einnahmen aus der Hundesteuer steigen. Für dieses Jahr rechnet sie mit 500.000 Euro durch die Ordnungssteuer.

Die Steuerlast der Halter folgt in Unna einer Art negativem Mengenrabatt: Wer nur einen Hund hat, zahlt 108 Euro im Jahr. Für zwei Hunde sind es 120, für drei und mehr Hunde dann 132 Euro – aber für jedes Tier.

Jetzt lesen

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Sozialberatung
Schwierige Amtsbriefe oder Schulden: Seit 2013 helfen die „Lebenslotsen“ unkompliziert
Hellweger Anzeiger Bürgerverein Alte Heide
Bürgerverein Alte Heide darf die Innenwände des Bürgerhauses einreißen
Meistgelesen