Thomas Heinrichsen kämpft im Sanitätshaus Rottwilm gegen die Insolvenz an

dzInnenstadt

Ein etabliertes Fachgeschäft in der Innenstadt von Unna steckt in einer schwierigen Situation. Für das Sanitätshaus Rottwilm ist Insolvenz beantragt worden. Inhaber Thomas Heinrichsen will kämpfen.

Unna

, 26.11.2019, 13:08 Uhr / Lesedauer: 2 min

Als kleines, inhabergeführtes Ladengeschäft mit zentraler Lage nah am Alten Markt gehört das Sanitätshaus Rottwilm zu den etablierten Anbietern des Innenstadthandels. Besitzer Thomas Heinrichsen ist in Unna bekannt und vernetzt, war bis 2008 Vorsitzender des City-Werberings. Seiner Branche werden angesichts des demografischen Wandels sichere Perspektiven zugeschrieben. Trotzdem kämpft Heinrichsen gegen die Insolvenz.

Am zuständigen Amtsgericht in Dortmund läuft ein Insolvenzeröffnungsverfahren über das Vermögen der Rottwilm GmbH. Der Betrieb läuft derweil weiter in dem kleinen Laden an der Wasserstraße, den Heinrichsen mit vier Angestellten führt.

Heinrichsen: Insolvenzverwalter will die Firma retten

„Der Insolvenzverwalter war jetzt da und hat sich optimistisch gezeigt“, erklärte Heinrichsen gegenüber unserer Redaktion. „Wir retten die Firma“, habe der vom Gericht bestellte Jurist erklärt. Und diesen Optimismus macht sich nun auch der Geschäftsmann zu eigen, obwohl für die grundlegenden Probleme noch Antworten gefunden werden müssen.

Jetzt lesen

Heinrichsen hat offenbar seit längerem ein Problem mit der Rentabilität und nach eigenem Bekunden mehrfach privates Kapital ins Unternehmen überführt, um Verbindlichkeiten zu erfüllen. Doch die Ursachen ließen sich bislang nicht in den Griff bekommen.

Die Konkurrenz eines großen Anbieters, der Online-Handel, Sparvorgaben der Krankenkassen und die Abwanderungstendenz relevanter Mediziner aus der Innenstadt in die Ärztezentren an den Krankenhäusern hätten das Geschäft schwieriger gestaltet. Aufgeben wolle er den Kampf nach der optimistischen Ersteinschätzung des vorläufigen Insolvenzverwalters nicht. Mit 59 sei ein Ruhestandeintritt auch noch kein Thema für ihn gewesen.

Das Sanitätshaus Rottwilm ist ein Meisterbetrieb für Orthopädie- und Rehatechnik und handelt Bedarfsartikel für die häusliche Pflege. Seine Angebote zählen vielleicht nicht zu der klassischen „Schaufensterware“, stehen aber einem drängenden Bedarf gegenüber.

Ungewöhnlicher Einsatz für ein würdiges Altern

Das Thema „Alter“ hat Thomas Heinrichsen auch als Vorsitzender des City-Werberings behandelt. Manchen Unnaern in Erinnerung geblieben ist vielleicht eine ungewöhnliche Aktion, mit der Heinrichsen persönlich bereits 2005 die Geschäftsleute und die Stadtverwaltung auf die kommenden Anforderungen durch den demografischen hinweisen wollte. Heinrichsen ging dafür in Unna einkaufen – zog sich aber zuvor einen Spezialanzug aus der Automobilentwicklung an, der diverse Alterseinschränkungen wie nachlassende Muskel- und Sehkraft simulierte.

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Verkehr
Wieder eine neue Idee für den Schulstraßen-Parkplatz: Parkplätze ja, aber nicht für alle
Hellweger Anzeiger Weihnachtsmarkt Unna
Ein Brunnen als Kunstwerk und Tiroler Spezialitäten: Das ist neu auf dem Weihnachtsmarkt Unna
Hellweger Anzeiger Komplize flüchtig
Schnückel-Mitarbeiter fangen Ladendieb nach Verfolgungsjagd durch Unnas Innenstadt