Hans Freudenberg (83) gefällt die neue Rollstuhlrampe am Siedeinspectorhaus nicht. Er fordert einen Abriss – und einen weniger auffälligen Neubau. © Claudia Pott
Kurpark Unna

Hans Freudenberg (83) fordert den Abriss einer Rollstuhl-Rampe am Kurpark

Hans Freudenberg geht gerne im Kurpark spazieren. Die neue Rollstuhlrampe, die am Siedeinspectorhaus entsteht, gefällt ihm optisch gar nicht. Der 83-Jährige fordert den Abriss.

„Seit 40 Jahren bin ich Kurpark-Nachbar. Seit 40 Jahren freue ich mich, dass es diese grüne Lunge in unserer Stadt gibt. Sie verdient unser aller Pflege und Respekt.“ Hans Freudenberg (83) hat sich über die Aufwertung des Kurparks in den vergangenen Jahren gefreut – über die neue Beleuchtung, frische Blumenbeete und die ordentliche Grünpflege.

Nutzer des Gebäudes brauchen barrierefreien Zugang

Über die Autorin
Redakteurin
Jahrgang 1991. Vom Land in den Ruhrpott, an der TU Dortmund studiert, wohnt jetzt in Bochum. Hat zwei Katzen, liest lieber auf Papier als am Bildschirm. Zu 85 Prozent Vegetarierin, zu 100 Prozent schuhsüchtig.
Zur Autorenseite

Unna am Abend

Täglich um 18.30 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.