Handelsexperte zum Rossmann-Umzug: Unna hat Platz für drei Drogerien im XL-Format

dzMühle Bremme

Rossmann als dritter Ankermieter in der Mühle Bremme, diese Nachricht löst unterschiedliche Reaktionen aus. Der hiesige Einzelhandelsverband zeigt Gelassenheit – auch mit Blick auf die „Kannibalismus-These“.

Unna

, 16.10.2019, 16:00 Uhr / Lesedauer: 2 min

Rossmann ist zurzeit die Nummer 1 im bundesweiten Wettbewerb der Drogerien und für sich genommen ein starker Anbieter im Handelsbesatz für das geplante Mühlencenter. Kunden von heute werden auf einer mehr als verdoppelten Verkaufsfläche eine wesentlich übersichtlichere Anordnung des Sortiments erleben können. Doch die Nachricht von der Ansiedlung des Drogeriemarktes in der Mühle Bremme hat auch eine Kehrseite.

Der heutige Markt an der Bahnhofstraße wäre entbehrlich. Damit ist die Ansiedlung Wasser auf die Mühlen aller, die zuletzt angemerkt haben, das Mühlencenter könne den Handel in der Innenstadt auch kannibalisieren. Beim hiesigen Einzelhandelsverband Westfalen-Münsterland in Dortmund herrscht dagegen Gelassenheit, was diese These angeht.

Jetzt lesen

„Dass in ein neues Einkaufszentrum auch jemand reingeht, der in der Innenstadt schon vertreten ist, ist an sich nicht ungewöhnlich“, erklärt Geschäftsführer Thomas Schäfer. „Rossmann führt in solchen Situationen auch schon mal zwei Geschäfte in unmittelbarer Nähe zueinander, wenn auch nicht auf Dauer, sondern nur bis zum Ende des Mietvertrages. Auch das scheint zu funktionieren.“

Handelsfachmann: Gute Chancen für Neuvermietung des heutigen Rossmann-Ladens

Entscheidend für die Auswirkungen, die die Rossmann-Ansiedlung im Mühlencenter für den Handel an der Bahnhofstraße haben wird, sei dagegen das, was nach Rossmanns Auszug aus dem heutigen Ladenlokal geschieht. „Ich gehe nicht davon aus, dass es zu einem Leerstand führen wird“, sagt Schäfer, der von der Attraktivität der Unnaer Innenstadt überzeugt ist.

Die derzeitige Adresse von Rossmann liegt in einer absoluten Spitzenlage der Kreisstadt. Das einzige Problem dort ist, dass die Ladenfläche für die Zwecke der Drogerie recht klein ist. „Rossmann nimmt gerne Flächen um 800 Quadratmeter“, erklärt Schäfer. In der Mühle Bremme würden es rund tausend. Der derzeitige Markt dürfte irgendwo zwischen 400 und 500 liegen.

Drogerien sind heute Magneten der Innenstädte

Für das Marktgefüge im Segment der Drogerien sieht Schäfer durch die Vergrößerung Rossmanns keine nennenswerten Veränderungen: „Unna verträgt drei Drogerien dieser Größe, das zeigen auch vergleichbare Städte.“ Und auch für das Mühlencenter sei Rossmann eine starke Besetzung: „Drogerien sind heute echte Magneten“, weiß Schäfer zu berichten. „Die können sogar direkt nebeneinander liegen und gute Geschäfte machen. Die Kunden wünschen sich so etwas sogar, und Wettbewerb belebt doch immer das Geschäft.“

Jetzt lesen

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Weihnachtsmarkt Unna

Ein Brunnen als Kunstwerk und Tiroler Spezialitäten: Das ist neu auf dem Weihnachtsmarkt Unna

Hellweger Anzeiger Glasfasernetz

Stadtwerke Unna wollen ab Sommer 2020 selbst Verträge für schnelles Internet anbieten

Hellweger Anzeiger Komplize flüchtig

Schnückel-Mitarbeiter fangen Ladendieb nach Verfolgungsjagd durch Unnas Innenstadt

Hellweger Anzeiger Reisebüro-Chef Jens Timmermann

Pleite von Thomas Cook: „Für uns entsteht natürlich ein finanzieller Schaden“

Meistgelesen