Handel an der Wasserstraße in Unna verändert sich

dzInnenstadt-Handel

In den Geschäften an der Wasserstraße tut sich gerade Einiges. Der „Froschkönig“ schließt, nebenan steckt das Café „Mio Tesoro“ in den Vorbereitungen für die Eröffnung. Außerdem entsteht ein neues „Immobilien-Kompetenzzentrum“.

von Niko Wiedemann

Unna

, 13.08.2018, 12:00 Uhr / Lesedauer: 2 min

Die Geschäftslandschaft in den Arkaden an der Wasserstraße in Richtung Innenstadt ist gerade im Wandel begriffen. Auf der Ecke Wasserstraße/Krummfuß entsteht ein neues Kompetenzzentrum aus drei Immobilienunternehmen, das Café „Mio Tesoro“ zieht in die ehemaligen Räumlichkeiten der Goldschmiede und die Boutique „Der Froschkönig“ schließt endgültig ihre Türen.

Endgültiges Aus für den „Froschkönig“

Die Mode- und Einrichtungsboutique „Der Froschkönig“ läutet gerade den Räumungsverkauf ein – nach anderthalb Jahren in Unna sieht sich Geschäftsführerin Birgit Woitowski gezwungen, das Geschäft zu schließen. „Der Laden lief in letzter Zeit nicht mehr so gut, wie ich mir das vorgestellt hatte. Auf einmal war nichts mehr los“, kommentierte Birgit Woitowski die Schließung. Die Gründe für diese Entwicklung sieht sie in der zunehmenden Konkurrenz durch den Onlinehandel: „Die Leute lassen sich hier gerne beraten und sind auch begeistert von unseren Produkten. Am Ende kaufen sie die Waren aber doch lieber im Internet, weil die Produkte dort um einige Euro günstiger sind. Ich finde das sehr schade, weil ich über die Jahre viel Herzblut in das Geschäft gesteckt habe.“ Der „Froschkönig“ schließt am 31. August.

Neues „Immobilien-Kompetenzzentrum“

Im leer stehenden Gebäude an der Wasserstraße 10, ehemals Schuhhaus Wibbeke, entsteht ein „Immobilien-Kompetenzteam“ aus drei Partnern. Die Planbau.Group GmbH, ein Bauunternehmen aus Werl, wird dort künftig eine Ausstellung zu ihren Tätigkeitsfeldern einrichten und Beratungsgespräche anbieten. Zweiter Partner ist die Baufirma Köster, die Immobilienprojekte im Hoch- und Tiefbau plant und betreut. Dritter Partner im Kompetenzzentrum ist die Firma CS Immobilien GmbH aus Möhnesee. Das Unternehmen versteht sich seit 30 Jahren als Ansprechpartner für die Vermarktung von Immobilien. Noch ist der Bürokomplex eine Baustelle. „Wir eröffnen so bald wie möglich, aber spätestens zum 1. Oktober“, erklärte Marc Rodorigo, Juniorpartner bei „CS-Immobilien“.

Café „Mio Tesoro“ öffnet seine Türen

Zwischen der Kultkneipe „Picasso“ und dem „Froschkönig“ eröffnet am Freitag, 31. August, das Café „Mio Tesoro“. „Mio Tesoro“ heißt übersetzt „Mein Schatz“ – ein treffender Name für das kleine Café, in dem die gelernte Kaffeesommeliere und Barista Nadine Kriegel Kaffeegenuss zelebriert: „Während meiner Ausbildung bin ich aus dem Staunen nicht mehr herausgekommen, in was für eine faszinierende Welt ich da eintauchte! Kaffee hat weitaus mehr zu bieten, als nur das Image eines Wachmachers.“

Neben Spezialitäten-Kaffees aus namhaften Privatröstereien, die vor den Augen der Kunden frisch gemahlen und zubereitet werden – Nadine Kriegel nennt das „Grind-on-Demand“ – bietet das Café auch Frühstücks-Buffets am Tisch an, die sich die Gäste nach ihren eigenen Vorlieben aus Bio-Produkten zusammenstellen können. Im Zeitraum von 8.30 Uhr bis 12 Uhr können in dem Café bis zu 16 Gäste frühstücken. Ab 15 Uhr bietet Nadine Kriegel eigene Kuchenkreationen an, darunter „Motiv-Torten“ und verzierte Waffeln am Stiel. Plätze für die Eröffnung am Freitag, 31. August, können ab dem 20. August unter Tel. (01 63) 546 07 13 oder per Mail an info@mio-tesoro reserviert werden.

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Klimaschutz

Parents for Future: Eltern und Großeltern aus dem Raum Unna unterstützen die Klimaproteste

Hellweger Anzeiger Klimaschutz

So werben „Parents for Future“ bei Schulen um Unterstützung für Klimastreiks

Hellweger Anzeiger Betroffene erzählt

Therapeutenmangel: So schwer finden Depressive in Unna psychologische Hilfe

Meistgelesen