Tag der offenen Tür: Viertklässler führen durch die Grilloschule

dzGrundschule

Was macht eine Schule aus, wie lernt es sich dort, was ist besonders toll? Das können wohl am besten diejenigen sagen, die dort Tag für Tag lernen - so auch an der Grilloschule.

Königsborn

, 07.09.2019, 16:26 Uhr / Lesedauer: 2 min

Alles ist größer, lauter und vor allem anders als im Kindergarten: Der Wechsel vom Kindergarten in die Grundschule ist ein spannender Lebensabschnitt. Damit die Angst vor der Schule gar nicht erst entsteht, haben an der Grilloschule diejenigen die Schule beim Tag der offenen Tür präsentiert, die sie am besten kennen: Die Viertklässler führten am Samstag die Besucher durch die Klassen- und Unterrichtsräume. Es war ein Kennenlernen auf Augenhöhe.

Jetzt lesen

„Das hier ist unsere Bücherei. Dort gelten einige Regeln, an die man sich halten muss. Zum Beispiel leise sein und die Bücher, die man benutzt hat, wieder dorthin stellen, wo sie vorher waren“, erklärt Selin. Die Neunjährige kennt sich an der Grilloschule ist, ist sie doch schließlich eine der „Großen“. Zusammen mit ihrer Mitschülerin Marie-Sophie führt die Viertklässlerin am Tag der offenen Tür Besucher durch „ihre“ Schule.

Tag der offenen Tür: Viertklässler führen durch die Grilloschule

Marie-Sophie (vorne rechts) und Selin (hinten rechts) führen am Tag der offenen Tür an der Grilloschule eine Mutter mit ihrem Sohn durch die Schulgebäude. © Anna Gemünd

Und diese Besucher haben entweder viele Fragen oder aber sind überwältigt von den vielen Eindrücken. Auf beides haben sich Selin und Marie-Sophie in den vergangen Tagen gut vorbereitet. Souverän erklärt die neunjährige Marie-Sophie auf die Frage einer Mutter den „Smartboard-Raum“. „Ihr arbeitet hier schon mit Computern?“ „Natürlich, in der dritten Klasse lernen wir das“, sagt die Viertklässlerin stolz.

Tag der offenen Tür: Viertklässler führen durch die Grilloschule

Die Klasse 4c von Nicola Hennig (2.v.l.) zeigt den Unterricht mit Laptops. © Marcel Drawe

Der Smartboard-Raum und die Bücherei sind nur zwei Stationen der Schulführung, die die beiden Viertklässlerinnen leiten. Auch Klassenräume, den Schulhof und die Turnhalle zeigen sie ihren Gästen. „Ein bisschen aufgeregt“ seien sie vorher schon gewesen, geben die beiden zu. „Aber wir wollen ja unsere Schule zeigen und Fragen beantworten“, sagt Marie-Sophie.

Tag der offenen Tür: Viertklässler führen durch die Grilloschule

Die Klasse 3b demonstriert die Arbeit im Schulgarten. © Marcel Drawe

Die Idee, dass die ältesten Grilloschüler durch ihre Schule führen, kommt gut an - sehr zur Freude von Schulleiterin Vera Michel. „Die Kinder haben sich super vorbereitet. Und es ist eine schöne Art, unsere Schule kennenzulernen, denke ich.“

Ob beim Unterricht in den Fächern Deutsch, Mathematik, Englisch oder Musik, bei der Arbeit mit den Laptops oder im Schulgarten – in alle Räume konnten die Besucher am Samstag hineinschauen oder sogar mitmachen, wie zum Beispiel im Bewegungsparcours in der Turnhalle.

Die Lehrer und das Team der OGS und der Förderverein informierten die Eltern in der Aula über die pädagogischen Schwerpunkte, die verschiedenen Lernangebote und Projekte, Arbeitsgemeinschaften sowie die Betreuungsmöglichkeiten im Rahmen des Ganztags.

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Mühlhausen/Uelzen

Osterfeldschule: Eltern sagen Ja zur Boule-Bahn, solange sie keine Partytreffs anzieht

Meistgelesen