Grüne beantragen Bau einer Mountainbike-Anlage

dzAntrag

Die Mountainbiker, die im Bombentrichter im Bornekamp Strecken errichtet haben, sollen einen neuen Platz bekommen. Das fordern die Grünen und machen einen konkreten Vorschlag.

Unna

, 10.12.2019, 12:01 Uhr / Lesedauer: 1 min

Die politische Diskussion um die Mountainbiker, die ihren Sport ohne Genehmigung im Bombentrichter ausüben, war intensiv. Nun machen die Grünen einen Lösungsvorschlag. Sie beantragen den Bau einer Mountainbike-Anlage auf dem Freizeitbadgelände.

Video
Eindrücke von den MTB-Strecken im Unnaer Bornekamp

Die Grünen erklären, der Bombentrichter sei keine optimale Lösung für die Mountainbiker. Selbst wenn sich eine legale Nutzungsmöglichkeit ergeben würde, sei die Nutzung nur unter strengen Auflagen möglich und nur ein Kompromiss.

Jetzt lesen

Nachdem die Stadtverwaltung ihre Pläne zurückgezogen hat, die neue Realschule auf dem Freizeitbadgelände zu bauen, wird für die Fläche eine neue Nutzung gesucht. Nach einer entsprechenden Modellierung biete sie eine Ersatzfläche, „die zentral gelegen ist, naturschutzrechtlich unbedenklich ist und nach den Wünschen der Nutzer gestaltet werden kann.“

Auch Skater-Anlage verlegen

Da die Skater-Scooter-BMX-Anlage in Massen zu nah an der A1 gelegen sei, sei ein Neubau erforderlich. Diese Gelegenheit könne genutzt werden, um die Halfpipe mit der Mountainbikestrecke zu kombinieren.

Die Grünen begrüßen auch die Idee anderer Fraktionen, auch über eine Nutzung der Fläche als Naherholungsgebiet nachzudenken – etwa mit einer Hundewiese.

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Krankenversicherung
Ein Fall für das Gericht: Witwer aus Unna und Krankenkasse streiten um 632,56 Euro
Meistgelesen