Grüne küren Bürgermeister-Kandidatin: 100 Prozent für Claudia Keuchel

dzKommunalwahl 2020

Mit einem Traumergebnis ist Claudia Keuchel am Mittwochabend zur grünen Bürgermeisterkandidatin für Unna gewählt worden. Und nicht nur das: Sie ist jetzt auch Sprecherin des Ortsverbandes.

Unna

, 18.12.2019, 21:26 Uhr / Lesedauer: 2 min

Claudia Keuchel strahlte über das ganze Gesicht. Dass sie vom Ortsverband von Bündnis 90/Grüne zur Bürgermeisterkandidatin gewählt würde, hatte sich längst abgezeichnet. Dass sie die Zustimmung aller Mitglieder und das Traumergebnis von 100 Prozent bekam, bezeichnet sie selbst als „Rückenwind“.

Claudia Keuchel, seit 2010 Kulturreferentin und inzwischen auch Fachreferentin für kulturelle Bildung bei der Stadt Gelsenkirchen, hatte bereits öffentlich erklärt, dass sie für das höchste Amt der Stadt Unna kandidieren will.

In ihrer Vorstellungsrede vor 36 wahlberechtigten Mitgliedern im „SpontUN“ erklärte die Massenerin den Mitgliedern, warum sie 2020 Bürgermeisterin werden will: „Ich schlage morgens oft erst die Zeitung auf und dann die Hände über dem Kopf zusammen, wenn ich lese, auf welchen politischen Irrwegen Unnas Chancen und Möglichkeiten vertan werden.“ Sie sei zu dem Entschluss gekommen: „Nicht nur meckern, sondern auch machen! Und dann auch gleich richtig.“

Bürgerhaushalt für Unna

Keuchel riss in ihrer Rede mehrere Themenfelder an, die für sie von großer Bedeutung sind. Neben der Kultur nannte sie etwa die Finanzen und überraschte mit ihrer Aussage, die finanzielle Situation der Stadt Unna schlechter geredet werde, als sie sei. Keuchel hat aber auch neue Ideen: etwa einen Bürgerhaushalt, bei dem die Bürger über Teile der frei verwendbaren Haushaltsmittel mitbestimmen.

Der für die Stadt Unna ausgerufene Klimanotstand solle in ihrer Arbeit eine besondere Rolle einnehmen. Keuchel: „Warum nicht Modellstadt werden für einen klimaneutralen Umgang mit Ressourcen?“ Dass das nicht über Nacht zu realisieren sei, wisse sie.

„Unna fit for future“

Auch das Thema Digitalisierung brenne ihr unter den Nägeln. Angesichts der Homepage der Stadt Unna frage sie sich, welche gesamtstädtische Digitalisierungsstrategie dahinter stecke. Zugleich erklärte Keuchel, dass sie sich nicht daran beteiligen werde, auf der Verwaltung herumzuhacken. Keuchel beendete ihre Rede mit einem Motto: „Unna fit for future!“

In geheimer Wahl erhielt sie anschließend die Unterstützung aller Mitglieder. Dazu gratulierte sogar der einzige grüne Ministerpräsident Winfried Kretschmer in einer Videobotschaft: „Dann sieg mal schön!“

Wenig später wurde Claudia Keuchel ebenfalls mit 100 Prozent auch zur neuen Sprecherin des Grünen-Ortsverbandes Unna gewählt.

Weitere Informationen gibt es ab sofort auf der Internetseite von Claudia Keuchel unter claudia-keuchel.de.
Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Betrug in Unna, Kamen, Holzwickede, Fröndenberg
Enkeltrick: Betrügerin ergaunerte von Senioren in einem Fall 35.000 Euro