Großspende kurz vor Weihnachten: Große Freude in Alte Heide

dzBürgerhaus

Das Bürgerhaus Alte Heide ist gefragt: nicht nur im Ort, sondern auch bei Menschen aus der Region, die die Räume mieten möchten. Und der Bürgerverein hat noch mehr Grund zur Freude.

Unna

, 15.12.2019, 12:54 Uhr / Lesedauer: 2 min

Da war auch der Vorsitzende des Bürgervereins Alte Heide erst mal baff: Als Lionel Lach erfuhr, dass die Deutsche Postcode Lotterie den Umbau des ehemaligen Vereinsheims in ein Bürger- und Begegnungszentrum Alte Heide mit 5000 Euro fördert, war er kurz sprachlos.

Die Spende ist für den Bürgerverein Alte Heide fast so etwas wie ein Lohn für all das, was die Ehrenamtlichen in diesem Jahr schon erreicht haben. Zunächst gelang es ihnen, die Politik von der Sinnhaftigkeit des Projektes zu überzeugen, dann begann der Umbau.

Jetzt lesen

Zahlreiche Räume sind fertig

Vieles ist bereits fertig: Der Partyraum mit der Theke ist als Location für Partys so beliebt, dass er häufig vermietet wird - nicht nur an Menschen aus Unna. „Das ist gut so, denn die Einnahmen aus der Vermietung sind ja Teil unseres Betreiberkonzepts“, sagt Lach. Auch deswegen hatte dieser Raum und der Eingangsbereich Vorrang.

Inzwischen sind aber auch die Büroräume nutzbar, die neben dem Bürgerverein selbst etwa der Deutsch-Polnische Kulturverein Unna und ab dem 1. Januar auch die Philatelisten Unna-Fröndenberg nutzen wollen.

Warten auf die Baugenehmigung

Dass es an der Baustelle nun erstmal ruhiger wird, hat nicht nur mit den besinnlichen Feiertagen zu tun, die anstehen. Der Bürgerverein kann sein Bürger- und Begegnungszentrum, das er selbst BB nennt, erst weiter umbauen, wenn dafür die Baugenehmigung vorliegt. Das ist aber noch nicht der Fall. „Wenn die vielleicht noch vor Weihnachten kommt, wäre das ein zusätzliches Geschenk“, sagt Lach.

Die ehemaligen Umkleideräume sollen in einen großen Raum umgewandelt werden. Wände müssen eingerissen werden, die Statik verändert sich. Deswegen muss die Genehmigung der Stadt Unna her.

Finanzieller Puffer

Freuen können sich die Ehrenamtlichen aber auf jeden Fall schon jetzt. Der Bürgerverein Alte Heide hatte sich schon im März um eine Förderung beworben, erst jetzt flatterte aber die Zusage ins Bürgerhaus. „Das ist natürlich toll. Wir gehen jetzt mit einem etwas größeren finanziellen Puffer ins neue Jahr“, sagt Lach. Für den Bürgerverein bedeutet die Großspende einen weiteren Motivationsschub.

Jetzt lesen

Parallel zum Umbau des ehemaligen Vereinsheims hat der Verein mehrere Veranstaltungen organisiert und begleitet - zuletzt den Adventsmarkt. Der zeigte, wie groß das Gemeinschaftsgefühl in dem kleinen Ortsteil am Rande zu Kamen ist.

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Krankenhäuser
Kartellamt verbietet Fusion der Soester Krankenhäuser – Unna bleibt optimistisch