Im Zusammenhang mit dem Stromausfall war die Feuerwehr an einem Umspannwerk der Stadtwerke Unna im Indupark im Einsatz. © Michael Neumann
Stromausfall

Großflächiger Blackout in Unna: Der Liveticker zum Nachlesen

Eine defekte Schaltzelle hat am Donnerstag einen großflächigen Stromausfall in Unna ausgelöst, in dem Zusammenhang war auch die Feuerwehr an einem Umspannwerk der Stadtwerke im Einsatz.

Weite Teile der Stadt Unna waren am Donnerstagabend vom Stromausfall betroffen. Der Strom ist wieder da, wir beenden deshalb unseren Liveticker. Hier finden Sie die Ereignisse zum Nachlesen.

19.25 Uhr

Defekte Schaltzelle war der Auslöser

Nach Angaben der Stadtwerke war rund die Hälfte ihres Versorgungsgebietes vom Stromausfall betroffen. Auslöser war offenbar eine defekte Schaltzelle in dem betroffenen Umspannwerk. Die Schadensbehebung wird zwar eine ganze Weile dauern – der Strom ist aber wieder da „und bleibt es auch“, wie Prokurist Dietmar Biermann verspricht.

19.08 Uhr

Sorge um den wertvollen Corona-Impfstoff

Auch das Impfzentrum des Kreises Unna war vom Stromausfall betroffen. Dort machte man sich Sorgen um den wertvollen Corona-Impfstoff, der gekühlt werden muss.

18.56 Uhr

Der Strom ist wieder da

Auch in der Innenstadt ist der Strom wieder da, offenbar haben die Stadtwerke das Problem lösen können. Die Hintergründe des Stromausfalls sind weiter unklar. Stattdessen melden die Stadtwerke erst jetzt per Pressemitteilung: „Wir haben aktuell einen großflächigen Stromausfall in unserem Netz. Unsere Kollegen sind bereits vor Ort.“

18.53 Uhr

Tankstelle an der B1 bangt um Kühlwaren

18.45 Uhr

Königsborn wieder am Strom

Zumindest Königsborn scheint wieder am Netz zu sein, unsere Reporter melden: „Das Licht ist wieder angegangen.“

18.41 Uhr

Stromausfall: Unna hat bereits Erfahrung

Es ist nicht der erste Stromausfall dieses Ausmaßes in Unna. Zuletzt hatte im Sommer 2019 eine vergleichsweise kleine Ursache weitreichende Auswirkungen.

18.35 Uhr

Stadtwerke: Ursache weiter unbekannt

„Wir hatten eine Rauchentwicklung im Umspannwerk Heisenbergstraße“, sagt Dietmar Biermann von den Stadtwerken. Eine genaue Ursache dafür sei aber noch unbekannt. „Die Feuerwehr entlüftet und macht Fotos, so dass wir uns ein Bild machen können“, sagt Biermann. Solange noch unklar ist, wo der Fehler liege, können auch noch keine Angaben gemacht werden, wann der Stromausfall behoben sein könnte.

Die Geschäftswelt in Unna macht infolge des Stromausfalls vorsorglich dicht.
Die Geschäftswelt in Unna macht infolge des Stromausfalls vorsorglich dicht. © Marcel Drawe © Marcel Drawe

18.32 Uhr

Vorzeitiger Ladenschluss in der Innenstadt

In der Unnaer Innenstadt hat der Stromausfall gewissermaßen einen vorzeitigen Ladenschluss ausgelöst: Die Kassensysteme funktionieren schlichtweg nicht mehr. Bei den Banken hat der Stromausfall unterschiedliche Auswirkungen. Bei der Sparkasse etwa werden zwei Geldautomaten mit Notstrom versorgt, sie sind in Betrieb – trotzdem sichert ein Sicherheitsdienst die Geschäftsräume. Bei der Volksbank sind dagegen alle Geldautomaten außer Betrieb, weil es zusätzlich zum Stromausfall offenbar auch einen Systemfehler gibt.

18.30 Uhr

Bahnverkehr zum Erliegen gekommen

Infolge des Stromausfalls kommt es zu größeren Einschränkungen im Bahnverkehr. Nach Angaben von DB-Mitarbeitern im Unnaer Bahnhof, können die Weichen nicht mehr gestellt werden.

18.20 Uhr

Lage am Umspannwerk unklar

Der Grund für den Feuerwehreinsatz an dem Umspannwerk ist noch unklar. Feuer oder Rauch sind nicht sichtbar, die Einsatzkräfte haben lediglich einen Entlüfter bereitgestellt.

18.12 Uhr

Straßensperrungen im Indupark

Der Feuerwehreinsatz im Umspannwerk an der Heisenbergstraße hat Auswirkungen auf den Verkehr im Indupark: Die Heisenbergstraße und die zuleitende Max-Planck-Straße sind für den Durchgangsverkehr gesperrt.

18.08 Uhr

Stadtwerke noch ohne Erkenntnisse

Von den Stadtwerken gibt es nach wie vor keine Erklärung für den Stromausfall. Prokurist Dietmar Biermann bestätigte auf Nachfrage lediglich, dass ein „Entstörungseinsatz“ laufe. Zur Ursache hatte auch er noch keine Erkenntnisse.

18.03 Uhr

Polizei verstärkt Einsatzkräfte im Stadtgebiet

Die Polizei hat bislang noch keine Kenntnis über Unfälle, die im Zusammenhang mit ausgefallenen Signalanlagen stehen. Aus der Leitstelle der Polizei heißt es, dass jedoch der Einsatz der Kräfte aufgrund des Stromausfalls im gesamten Stadtgebiet verstärkt werde, um auf mögliche Geschehnisse vorbereitet zu sein und auch rasch reagieren zu können.

Auf der B1 in Unna sind infolge des Stromausfalls in der Stadt die Ampeln ausgefallen.
Auf der B1 in Unna sind infolge des Stromausfalls in der Stadt die Ampeln ausgefallen. © Michael Neumann © Michael Neumann

17.58 Uhr

Feuerwehr fährt zum Umspannwerk Heisenbergstraße

Der Feuerwehreinsatz an der Hansastraße verlief ergebnislos, offenbar handelte es sich um eine Fehlermeldung. Jetzt sind die Einsatzkräfte zum Umspannwerk an der Heisenbergstraße unterwegs. Die Auswirkungen des Stromausfalls sind derweil überall in der Stadt zu spüren: Auf der B1 sorgen Ampelausfälle bereits für Verkehrsbehinderungen.

17.51 Uhr

Impfzentrum von Stromausfall betroffen

„Bei uns ging hier plötzlich das Licht aus – und damit natürlich auch die Computer“, sagt Stephan Spanke. Der stellvertretende Leiter des Impfzentrums Unna musste rasch umdenken. „Wir impfen natürlich weiter“, sagt er. „Nur ohne Computer müssen wir die Daten der Personen händisch aufnehmen, das dauert etwas länger.“ Das Team des Impfzentrums in Königsborn, das auch von dem Stromausfall betroffen ist, werde versuchen alle Termine, die für heute vergeben worden sind, abzuarbeiten. „Solange es noch hell ist, ist das auch kein Problem, mal sehen, wie lange der Strom wegbleibt.“ Die Schlangen vor der Kreissporthalle wachsen jedenfalls, das Prozedere ohne Computer dauert schlicht etwas länger.

Am Umspannwerk an der Hansastraße läuft ein Feuerwehreinsatz; der Stromausfall in Unna dürfte damit in Zusammenhang stehen. © Michael Neumann © Michael Neumann

17.43 Uhr

Feuerwehreinsatz am Umspannwerk Hansastraße

Am Umspannwerk an der Hansastraße läuft ein Feuerwehreinsatz, der vermutlich mit dem Stromausfall in Zusammenhang steht. Die Stadtwerke waren für eine Stellungnahme bislang nicht zu erreichen.

Ihre Autoren
stv. Chefredakteur
Jahrgang 1985, verliebt in seine Heimat am nördlichsten Bogen der Ruhr. Geselliger Vereinsmensch mit vielseitigen Interessen. Im Job brennt er vor allem für politische und menschelnde Storys. Seit 2010 beim Hellweger.
Zur Autorenseite
Alexander Heine
1982 in Dortmund geboren. Abi in Holzwickede, Journalistik-Studium wieder in Dortmund. Seit 2013 Redakteur beim Hellweger Anzeiger. Freut sich über die spannende Herausforderung, den Wandel eines Traditionsverlags hin zu einem modernen, familiengeführten Multimedia-Unternehmen zu begleiten.
Zur Autorenseite
Christoph Schmidt
Lesen Sie jetzt