Nächtliche Feuerwehreinsätze sind die Anwohner des Kurparks fast schon gewohnt. Der Brand der Tennishalle verstärkt ihre Sorgen: Sie fühlen sich im Kurpark nicht mehr sicher. Eine Analyse.

Königsborn

, 06.08.2020, 17:00 Uhr / Lesedauer: 3 min

Brandstiftung. Wer am Donnerstagmorgen durch den Kurpark geht, hört dieses Wort immer wieder. Menschen, die ihre morgendliche Gassirunde mit dem Hund drehen, stehen in Grüppchen zusammen. Jogger und Radfahrer halten an, als sie an den verkohlten Balken vorbeikommen, die einst die Tennishalle des TC Unna 02 Grün-Weiß waren. Und immer wieder fällt dieses eine Wort: Brandstiftung.

Jetzt lesen

„Das ist doch kein Zufall, dass es hier immer wieder brennt. Man fragt sich, was als nächstes dran ist. “
Anwohner des Kurparks

Tatsächlich bestätigt die Polizei am Donnerstagnachmittag, dass sie jetzt wegen Brandstiftung ermittelt. Die Ermittlungen beginnen gerade erst – und doch ist die Unsicherheit bei den Menschen im Kurpark spürbar, sind die Sorgen groß. „Das ist doch kein Zufall, dass es hier immer wieder brennt. Man fragt sich, was als nächstes dran ist. So langsam sind wir hier nicht mehr sicher“, sagt ein Anwohner, der mit dem Fahrrad im Kurpark unterwegs ist.

Tatsächlich zeigt der Blick in die vergangenen Jahre, dass die Gebäude im Kurpark immer öfter das Ziel von Vandalismus und auch Feuer werden. Ein Überblick.

Juli 2020: Wärterhäuschen am Friedrichsborn brennt

Der jüngste Brand im Kurpark ist erst eine Woche her: In der Nacht zum 31. Juli wurde die Feuerwehr zum historischen Pumpwerk am Friedrichsborn gerufen, weil dort das Dach des angrenzenden Schuppens brannte.

In der Nacht auf den 31. Juli, eine Woche vor dem Tennishallen-Brand, brannte das historische Wärterhäuschen am Friedrichsborn. Das Gebäude konnte jedoch gerettet werden.

In der Nacht auf den 31. Juli, eine Woche vor dem Tennishallen-Brand, brannte das historische Wärterhäuschen am Friedrichsborn. Das Gebäude konnte jedoch gerettet werden. © Gemünd

Größere Schäden am Gebäude konnten vermieden werden; auch die im Inneren des Hauses aufbewahrten Kunstwerke nahmen nach ersten Erkenntnissen keinen größeren Schaden. Die Kriminalpolizei war noch in der Nacht vor Ort, um die Ermittlungen wegen Brandstiftung aufzunehmen. Zeugen wollen in der Nähe des Gebäudes zwei weglaufende, dunkel gekleidete Gestalten gesehen haben.

Silvester 2019/2020: Carport an der Luisenstraße brennt

In der Silvesternacht 2020 brannte ein Carport an der Luisenstraße, an der sich auch die Tennishalle befindet, aus. Verletzt wurde dabei glücklicherweise niemand.

April 2019: Saal im Café Bistro brennt aus

Erst vergangenes Jahr brannte es direkt gegenüber der Tennishalle: Ein Kleintransporter, der im hinteren Bereich der Jugendkunstschule geparkt war, brannte aus und setzte dadurch auch das Gebäude der Jugendkunstschule in Brand.

Eine eingeschlagene Fensterscheibe im Versammlungsraum, der komplett ausbrannte, ließ schnell den Verdacht auf Brandstiftung aufkommen, als das Café Bistro im April 2019 brannte.

Eine eingeschlagene Fensterscheibe im Versammlungsraum, der komplett ausbrannte, ließ schnell den Verdacht auf Brandstiftung aufkommen, als das Café Bistro im April 2019 brannte. © Neumann

Die Feuerwehr konnte größere Schäden verhindern, bemerkte aber während des Einsatzes in dem nebenstehenden Gebäude des Café Bistros einen Feuerschein: Der Versammlungsraum brannte komplett aus.

Eine eingeworfene Fensterscheibe ließ schnell den Rückschluss auf Brandstiftung zu. An dem städtischen Gebäude entstand ein Sachschaden in Höhe von 350.000 Euro. Die Kripo ermittelte wegen Brandstiftung – gefasst sind der oder die Täter bis heute nicht.

Das Café Bistro, direkt gegenüber der ausgebrannten Tennishalle gelegen, wurde im April 2019 das Ziel von Brandstiftern. Noch immer ist die Gaststätte geschlossen.

Das Café Bistro, direkt gegenüber der ausgebrannten Tennishalle gelegen, wurde im April 2019 das Ziel von Brandstiftern. Noch immer ist die Gaststätte geschlossen. © Anna Gemünd

Das Bistro steht seitdem bis heute leer; die damaligen Pächter hatten die Gaststätte gerade erst übernommen, als es zum Brand kam. Mittlerweile gibt es einen neuen Pächter, der aber bisher noch nicht eröffnet hat.

November 2018: Jugendkunstschule unter Wasser gesetzt

Kein Feuer, dafür viel Wasser gab es im November 2018 in den Gebäuden der Jugendkunstschule. Nachts waren Unbekannte in das Gebäude eingebrochen und hatten zunächst die Schränke durchsucht, anschließend Gegenstände auf einen Herd gestellt und diesen eingeschaltet. Zu einem Brand kam es nicht. Die Täter öffneten aber auch Wasserhähne und setzten so das Gebäude unter Wasser.

Mai 2016: Mehrzweckhalle brennt komplett aus

Eindeutig als Brandstiftung wurde der Brand einer Mehrzweckhalle im Kurpark im Mai 2016 von der Polizei eingestuft. Die städtische Halle, die einst zur Kleintierversuchsanstalt der Landwirtschaftskammer gehört hatte,wurde von Tierzuchtvereinen für Kaninchen-, Tauben- und auch Hundeausstellungen genutzt. Der Brand in der Mainacht 2016 war im Dachgebälk ausgebrochen und beschäftigte die Feuerwehr vier Stunden lang. Die Halle wurde mittlerweile abgerissen.

Jetzt lesen

Mai 2015: Transporter an der Jugendkunstschule brennt

In einer Nacht mit vielen Vandalismus-Fällen ist auch der Kurpark betroffen: Ein an der Jugendkunstschule geparkter Kleintransporter der Stadt Unna brennt aus.

Die Erinnerungen an diese Vorfälle sind bei vielen regelmäßigen Besuchern und vor allem Anwohnern des Kurparks noch frisch. „Man rechnet ja schon damit, dass bald das nächste Feuer hier losgeht“, sagt eine Anwohnerin der Luisenstraße. Die weiten Flächen, die größtenteils uneinsehbar und nachts menschenleer sind und dazu die weit verteilten verschiedenen Gebäude im Park scheinen es Übeltätern leicht zu machen, hier zu Werke zu gehen. Das subjektive Sicherheitsgefühl der Kurpark-Anwohner ist eindeutig: Der Kurpark hat ein Sicherheitsproblem.

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Kommentar der Redaktion
Keuchels Wahl-Bekenntnis ist für Wigant keine Garantie, Unnas Bürgermeister zu werden
Hellweger Anzeiger Buchprojekt
Sebastian Kummer aus Unna erlebte als Segler eine Corona-Odyssee – jetzt gibt es das Buch
Hellweger Anzeiger Kommunalwahl in Unna
Vor der Bürgermeister-Stichwahl in Unna: Alte Wahlplakate für neue Botschaften