Großbaustelle Kortelbach: Dritter Bauabschnitt beginnt im März

dzKanalbauarbeiten

Die Baugruben entlang des Verkehrsrings sind geschlossen - jetzt nimmt die Offenlegung des Kortelbaches im Bornekamp Gestalt an. Im März muss allerdings noch auf 200 Metern gegraben werden.

Unna

, 26.11.2018, 11:22 Uhr / Lesedauer: 1 min

Die Großbaustelle Kortelbach nähert sich langsam ihrem Endpunkt. Während die Vortriebsarbeiten unter der Stadt hindurch abgeschlossen und alle Baugruben im Stadtgebiet wieder verschlossen sind, steht voraussichtlich im Frühjahr 2019 der dritte Bauabschnitt zum Kortelbach an.

Dann wird hinter der B1-Brücke im Bornekamp auf 200 Metern eine Baugrube geöffnet, um die letzten 240 Meter Kanalrohr für den Kortelbach zu verlegen. „Die Unterführung wird dafür gesperrt werden müssen“, kündigt Projektleiter Thomas Matter von den Stadtbetrieben im Gespräch mit unserer Redaktion an.

Für die Anwohner und Rettungsfahrzeuge erfolgt die Zufahrt zu den Grundstücken dann über die Martinstraße. Anfang Januar soll die Ausschreibung der Bauarbeiten erfolgen, sodass Matter mit einem Baubeginn im März rechnet.

In diesem letzten Bauabschnitt geht es darum, das Schmutzwasser aus dem Bereich der Talstraße zu trennen. Das dort eingesetzte neue Kanalrohr lässt künftig das Schmutzwasser und das Bachwasser getrennt voneinander in Richtung Innenstadt fließen.

Platz mit Aufenthaltsqualität entsteht

Damit ist dann auch der eigentliche Zweck der Kortelbachentflechtung erfüllt. Die alte Bachverrohrung bleibt Kloake und mündet im Norden der Stadt in einen neuen Abwasserkanal. Der neue Kanal unter der Stadt führt das frische Bachwasser zentral unter der Stadt hindurch.

Doch bevor hier das schwere Gerät anrollt, entsteht derzeit im Bornekamp hinter dem Freibad ein Areal mit ansprechender Gestaltung. Dort, wo der Kortelbach künftig unterirdisch in sein neues Bett fließen wird, wird ein Platz mit hoher Aufenthaltsqualität entstehen. Derzeit werden dort aus großen Steinen Sitzmöglichkeiten geschaffen.

Großbaustelle Kortelbach: Dritter Bauabschnitt beginnt im März

An dieser Stelle entsteht die „Einlaufschnecke“, die das Wasser sammelt und unterirdisch weiter fließen lässt. © Stadt Unna

Die Fläche drumherum wird gepflastert. 50 Meter bachaufwärts sind die Sitzgelegenheiten schon fertig. An beiden Stellen können Kinder dann im Wasser spielen, wenn der Kortelbach in dem schon fast fertigen 200 Meter langen und offenen Flussbett in Richtung der sogenannten Einlaufschnecke fließt. „Die Bauarbeiten hier sind zu 80 Prozent abgeschlossen“, sagt Matter.

Jetzt lesen

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Trotz Nachwuchsproblem

Vereinsgründung: Was sich die Marinekameradschaft Unna davon verspricht

Hellweger Anzeiger Gesundheit

Mit tropischen Pflanzen zu mehr Erfolg im Bett: Unnaer Mediziner gibt ungewöhnliche Sex-Tipps

Hellweger Anzeiger Mit vielen Fotos

Umweltschutz macht keine Ferien: Wie Grundschüler den bewussten Umgang mit Papier lernen

Meistgelesen