Giftraupen werden für die Stadt zur Sysiphos-Aufgabe: neue Fälle in Mühlhausen

dzEichenprozessionsspinner

Hier werden Eichen für raupenfrei erklärt, dort werden neue Fälle entdeckt: Der Eichenprozessionsspinner ist für die Stadt Unna längst zu einer Sysiphos-Aufgabe geworden.

Unna

, 18.06.2019 / Lesedauer: 2 min

Am Dienstagmittag teilte Stadtsprecher Christoph Ueberfeld aktuelle Entwicklungen in Sachen Raupenbefall mit: An der Alfred-Nodel-Straße im Indupark wurde die Sperrungen rund um einen befallenen Eichenstandort aufgehoben. Das gleiche gilt für die Altendorfer Straße in Billmerich, wo ein Spielplatz abgeriegelt werden musste. Während einige Bäume also nun wieder raupenfrei sind, werden an anderen neue Tiere entdeckt. Die jüngste Meldung am Dienstagmittag kam aus Mühlhausen: Eichenprozessionsspinner-Raupen haben sich auf drei Eichen eingenistet.

Die Stadtbetriebe versuchen, jeden Verdachtsfall möglichst schnell zu überprüfen. Mehr als absperren können sie betroffene nicht. Die Bekämpfung der Raupen muss von Fachfirmen erledigt werden, deren Mitarbeiter mit Sauggeräten und Schutzkleidung anrücken. Da diese Firmen ausgelastet sind, kann es mitunter Tage dauern, bis sie an Ort und Stelle sind.

Giftraupen werden für die Stadt zur Sysiphos-Aufgabe: neue Fälle in Mühlhausen

Gespinstmotten (Bild) wickeln Sträucher komplett ein, sind aber für Menschen ungefährlich. Sie werden manchmal mit Eichenprozessionsspinnern verwechselt. © picture alliance / dpa

Die Stadtbetriebe bitten darum, dass Bürger befallene Bäume im öffentlichen Raum melden. Nicht zu verhindern sind Falschmeldungen. So könne der Eichenprozessionsspinner schnell mit der Gespinstmotte verwechselt werden, erklärte Dirk Weischede von den Stadtbetrieben. Diese befällt keine Bäume, sondern Sträucher, spinnt diese komplett ein, ist aber ungefährlich.

Jetzt lesen

Die Stadt Unna listet alle bestätigten Eichenprozessionsspinner-Fälle auf ihrer Internetseite www.unna.de auf. Sie bittet Bürger, sich bei den Stadtbetrieben unter (02303) 2003-0 zu melden, wenn sie die Raupen auf öffentlichen Wegen oder Plätzen feststellen.
Lesen Sie jetzt

Hellweger Anzeiger Gemeinde veröffentlicht Warnung

Eichenprozessionsspinner bisher an sechs Standorten in Holzwickede

Hellweger Anzeiger Eichenprozessionsspinner

Schulhof der Paul-Gerhardt-Schule wegen gefährlicher Raupen gesperrt

Meistgelesen