Gesuchter Betrüger aus Unna klaut Mund-Nasen-Schutz – und geht dabei der Polizei in Netz

Polizei

Nach dem Diebstahl eines Mund-Nasen-Schutzes aus einer Drogerie hat die Bundespolizei einen 39-Jährigen Unnaer am Dortmunder Hauptbahnhof festgenommen. Dabei stellte sich heraus, dass der Mann bereits gesucht wurde.

Unna

, 24.09.2020, 17:57 Uhr / Lesedauer: 1 min
Festnahme am Dortmunder Hauptbahnhof: Weil ein gesuchter Betrüger aus Unna einen Mund-Nasen-Schutz geklaut hatte, ging er der Bundespolizei ins Netz.

Festnahme am Dortmunder Hauptbahnhof: Weil ein gesuchter Betrüger aus Unna einen Mund-Nasen-Schutz geklaut hatte, ging er der Bundespolizei ins Netz. © Symbolbild: picture alliance/dpa

Als Einsatzkräfte der Bundespolizei am Mittwochabend einen 39-Jährigen Unnaer am Dortmunder Hauptbahnhof überprüften, weil dieser in einer Drogerie einen Mund-Nasen-Schutz gestohlen hatte, stellte sich heraus, dass der Mann kein Unbekannter war.

Gegen den Mann aus Unna lag ein Haftbefehl vor – das Amtsgericht in Unna hatte den 39-Jährigen wegen Betrugs zu einer Geldstrafe von 1600 Euro verurteilt.

Vater kaufte den Sohn frei

Weil er den geforderten Betrag nicht entrichten konnte, informierte der Mann seinen Vater, welcher die 1600 Euro zahlte und so seinem Sohn die Freiheit erkaufte. Diesem blieb eine Ersatzfreiheitsstrafe von 40 Tagen deshalb erspart.

Jetzt lesen

Zusätzlich zu einem Hausverbot von zwölf Monaten für die Drogeriekette leitete die Bundespolizei ein Strafverfahren wegen Diebstahls geringwertiger Sachen gegen den 39-Jährigen ein.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Meinung
Gastronomen wird durch den „Lockdown light“ der Schwarze Peter zugespielt - mit fatalen Folgen
Hellweger Anzeiger Christliches Klinikum
Mit Video: Bunt und liebenswert feiert Unnas neues Krankenhaus seine Geburt
Hellweger Anzeiger Werner Kolter
Mit vielen Bildern: Der Bürgermeister nimmt Abschied und will ein engagierter Unnaer bleiben
Meistgelesen