Gemeinsames Festessen in Königsborn

Weihnachten

Wer einsam ist, spürt dies an den bevorstehenden Feiertagen besonders hart. Menschen, die an Weihnachten alleine sind, möchte die evangelische Kirchengemeinde daher ein besonderes Angebot machen.

11.12.2018 / Lesedauer: 2 min
Gemeinsames Festessen in Königsborn

Ein festliches Essen zu Weihnachten und das in geselliger Runde . das möchte die evangelische Kirchengemeinde Königsborn einsamen Menschen ermöglichen. © dpa

Die evangelische Kirchengemeinde Königsborn geht neue Wege: Erstmals wird es am Ersten Weihnachtsfeiertag nicht nur einen Festgottesdienst, sondern auch ein Festessen geben – eingeladen sind alle, die Weihnachten nicht alleine verbringen wollen.

Weihnachtsessen

Anmeldungen bis zum 15. Dezember

Um das Essen planen zu können und zu wissen, mit wie vielen Gästen gerechnet werden kann, bittet die Gemeinde um eine Anmeldung bis zum 15. Dezember im Gemeindebüro. Diese ist telefonisch möglich unter 28 81 16. Das Gemeindebüro ist dienstags, mittwochs und freitags ab 10 Uhr geöffnet.

„Weihnachten ist das Fest der Liebe und der Familienfeiern. Doch so manche sitzen in diesen Tagen alleine zu Hause. Das muss nicht so sein“, sagt Pfarrerin Susanne Stock. Deshalb hat sich die Kirchengemeinde für dieses Jahr eine Premiere überlegt: Um 11 Uhr beginnt der Erste Weihnachtsfeiertag mit einem weihnachtlichen Gottesdienst in der Paul-Gerhardt-Kirche, anschließend lädt die Gemeinde zu einem kostenlosen festlichen Essen in den Kaminraum im Anbau der Kirche ein.

„Weihnachten ist das Fest der Liebe und der Familienfeiern. Doch so manche sitzen in diesen Tagen alleine zu Hause. Das muss nicht so sein.“
Pfarrerin Susanne Stock

All das erfordert ein hohes Maß an Organisation. „Deshalb freuen wir uns, dass die Betreiberin der Gaststätte ‚Der Spiegel‘, Angelika Wissmann, uns ihre Unterstützung zugesagt hat, damit alle Planungen auch gelingen und wir ein schönes Weihnachtsfest gemeinsam feiern können“, freut sich Stock.

Mit dem Essenkochen alleine ist es aber nicht getan: Die Gemeinde benötigt weitere Unterstützung, sowohl beim Servieren auch als später beim Abräumen. „Und auf jeden Fall benötigen wir eine Person, die bereit ist, mit dem Bulli das Essen aus dem Spiegel abzuholen und in den Kaminraum zu bringen“, sagt Susanne Stock. Wer ihr und der Gemeinde dabei helfen möchte, kann sich direkt bei ihr melden (Telefon: 3050111).

Lesen Sie jetzt
Meistgelesen