Ganzke wagt den Neuanfang: Neues Personal und neue Mentalität für die SPD-Fraktion

dzKreistag

Die SPD-Kreistagsfraktion hat sich am Abend formiert – und dabei die komplette Fraktionsführung ausgetauscht.

Kreis Unna

, 30.10.2020, 18:00 Uhr / Lesedauer: 1 min

Hartmut Ganzke wagt den Neuanfang in der SPD-Kreistagsfraktion. Mit neuem Führungspersonal und einer neuen politischen Mentalität. Die Genossen stehen dabei geschlossen hinter ihm: Der 54-Jährige wurde am Abend in Kamen einstimmig zum neuen Fraktionschef gewählt und konnte auch gleich seine Personalvorschläge durchsetzen.

Einsteiger sollen Verantwortung übernehmen

Neben Hartmut Ganzke werden Renate Schmeltzer-Urban aus Lünen und das neue Kreistagsmitglied Jens Krammenschneider-Hunscha aus Schwerte als seine Stellvertreter die Köpfe der Fraktion sein. Personalien, mit denen Ganzke der SPD im Kreistag auch neue Grundsätze verordnet. Erstens: Verantwortung wird paritätisch verteilt. Die noch viel größere Zäsur: Einsteiger sollen auch gleich Verantwortung übernehmen.

Jens Krammenschneider-Hunscha aus Schwerte und Renate Schmeltzer-Urban aus Lünen

Jens Krammenschneider-Hunscha aus Schwerte und Renate Schmeltzer-Urban aus Lünen: Er ist neu im Kreistag, sie war schon in der alten Wahlperiode Mitglied. Die beiden werden stellvertretende Vorsitzende der neuen SPD-Kreistagsfraktion. © SPD

Norbert Enters und Jens Schmülling, die in der alten Wahlperiode Stellvertreter von Fraktionschefin Brigitte Cziehso waren, gehören dem Fraktionsvorstand zwar weiter an; aber als Beisitzer gemeinsam mit Angelika Chur, Simone Symma und Annette Thomae.

Erdmann nicht mehr Geschäftsführer der SPD-Fraktion

Derweil dreht sich auch im Fraktionsbüro der SPD im Kreishaus das Personalkarussell. Wulf Erdmann, engster Vertrauter der bisherigen Fraktionschefin Brigitte Cziehso, verlässt die SPD-Kreistagsfraktion. Seine Aufgaben soll künftig Sebastian Laaser übernehmen, Stadtverbandsvorsitzender der SPD in Unna und in der neuen Wahlperiode auch SPD-Fraktionschef im Rat der Stadt Unna.

Jetzt lesen

Auf Kontinuität setzt die Fraktion derweil in der Stellvertreterfrage für den neuen Landrat Mario Löhr: In der konstituierenden Sitzung des Kreistags an diesem Montag will die SPD Martin Wiggermann als Ersten Stellvertreter vorschlagen. Der 63-jährige Lehrer aus Kamen hat diese Funktion seit 2009 inne.

Jetzt lesen

Der neuen SPD-Kreistagsfraktion gehören insgesamt 23 Mitglieder an. Ganzke war bereits kurz nach der Stichwahl Ende September als designierter Fraktionschef präsentiert worden. Schon da hatte er Reformen angekündigt, um verloren gegangenes Vertrauen der Wähler in die Sozialdemokratie zurückzugewinnen. „Ich glaube, die Leute haben uns noch nicht ganz aufgegeben und wir müssen jetzt fünf Jahre lang zeigen, dass wir malochen“, hatte Ganzke damals gesagt.

Lesen Sie jetzt