Für die Stadtkirche: Jury hat die Motive für den Unnaer Benefiz-Kalender 2020 ausgesucht

dzKalenderaktion

Großartige Resonanz: Viele Leser haben sich an unserem Fotowettbewerb beteiligt. Eine Jury hat jetzt die Motive für den Kalender ausgesucht, dessen Erlös der Sanierung der Stadtkirche zugute kommt.

Unna

, 23.08.2019, 12:12 Uhr / Lesedauer: 2 min

Dem Aufruf des Hellweger Anzeigers, sich mit Fotos für einen Benefizkalender an einem Wettbewerb zu beteiligen, sind viele Leser gefolgt. Die Jury hatte jetzt die herausfordernde Aufgabe, die Motive für den Kalender auszusuchen.

Wie berichtet, soll der Erlös aus dem Verkauf des Kalenders in voller Höhe der Sanierung der Stadtkirche zugutekommen, die beim Sturm „Friederike“ im Januar 2018 stark beschädigt worden war. Deswegen saßen in der Jury neben Vertretern des Hellweger Anzeigers auch Mitglieder des Fördervereins zum Erhalt der Stadtkirche.

Viele Bilder zeigen die Stadtkirche

Die Unnaer und natürlich auch alle anderen, die in irgendeiner Form eine Verbindung zu Unna haben, waren aufgerufen, unter dem Motto „Das ist mein Unna“ Bilder aus der Stadt zuzusenden.

Das taten sie zuhauf – in elektronischer Form, aber auch mit Papierfotos. Auffällig: Viele Bilder zeigten die Stadtkirche, die den Unnaern offensichtlich ganz besonders am Herzen liegt. Dabei waren ausdrücklich auch Fotos aus den Ortsteilen und von anderen Stellen im Herzen Unnas erwünscht.

Viele Leser stellten auch historische Bilder zur Verfügung. An ihnen ist zu erkennen, wie sehr sich Unna in den vergangenen Jahrzehnten gewandelt hat. Und so fiel die Auswahl der Motive schwer.

Jeder kann Turmretter werden

Der Kalender wird nun gesetzt, mehrfach kontrolliert und dann auch gedruckt. Auf den einzelnen DIN-A3-Seiten wird auch das Turmretter-Logo zu sehen sein. Es soll die Menschen daran erinnern, dass der Kalender nicht nur schön und nützlich ist, sondern mit seinem Verkauf auch Gutes getan wird.

Spenden

So können Bürger helfen

  • Wer das Sanierungsprojekt Stadtkirche unterstützen möchte, kann eine Spende überweisen: IBAN DE27 4435 0060 1000 4233 82 (Sparkasse) oder IBAN DE 73 4416 0014 6459 8902 01 (Volksbank)
  • Beim Stadtfest vom 6. bis 8. September in Unna gibt es zudem zwei kreative Möglichkeiten zum Spenden: Wer seinen Getränkebecher an bestimmten Stellen abgibt, spendet den Pfandbetrag.
  • Außerdem wird die Aktion „Steinpaten“ ins Leben gerufen: Am Sonntag, 8. September, um 14 Uhr können sich Bürger für den Erhalt einzelner Steine eintragen, wenn sie 50 bis 500 Euro spenden.

Turmretter werden über die Aktion also nicht nur all die, die mit ihren Fotos den Kalender erst möglich gemacht haben, sondern auch die, die ihn für sich, für andere oder als Firma für ihre Mitarbeiter oder Kunden erwerben.

Fotos werden zugesendet

Die Gewinner des Wettbewerbs werden von uns benachrichtigt und später auch zu einem ganz besonderen Fest eingeladen. Der Hellweger Anzeiger feiert im nächsten Jahr sein 175-jähriges Bestehen. Am 14. Februar 2020 wird das mit einer Gala an einem noch geheimen Ort gefeiert. Zu dieser Veranstaltung werden die Gewinner eingeladen – selbstverständlich erhalten die Sieger auch einen Gratis-Kalender.

Alle eingereichten Papierfotos, CDs etc. werden in den nächsten Tag an die Einsender zurückgeschickt. Niemand muss also extra ins Verlagshaus kommen.

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Senioren-Wohngemeinschaft

Platz für 17 Wohneinheiten nicht nur für Senioren: Busch-Neubau in Lünern Ende 2020 fertig

Hellweger Anzeiger Kunstort Unna

Unnas vielfältige Kunstorte bringen die Menschen in Bewegung, nicht nur in die Innenstadt

Hellweger Anzeiger Ausstellung

Spanische Rassetauben mit roten Erdbeeraugen kommen bei Züchtern in Unna besonders gut an

Hellweger Anzeiger Kunst und Musik

Vier Hände vermitteln tänzerische Leichtigkeit im Säulenkeller des Lichtkunstzentrums

Hellweger Anzeiger Fahrerflucht

Porschefahrer schiebt drei wartende Autos aufeinander - und flüchtet vor der Polizei

Hellweger Anzeiger Kunstort Unna

Mit Bildergalerie und Video: Entdeckungsreise in die Kunst-Vielfalt noch bis Sonntagabend

Meistgelesen