Einsatz an der Friedrich-Ebert-Straße in Unna: Abgebrochener Ast hing im Baum

dzKastanie

Schon wieder drohte ein großer Ast aus einem Baum an der Friedrich-Ebert-Straße zu stürzen. Die Feuerwehr war im Einsatz, die Straße war am Dienstagmittag in Höhe der Gaststätte „Am Kurpark“ kurz gesperrt.

Königsborn

, 10.09.2019, 14:06 Uhr / Lesedauer: 1 min

Vor der Gaststätte „Am Kurpark“ ging für etwa eine halbe Stunde nichts mehr am Dienstagmittag. Als erneut ein großer Ast aus einem Baum zu brechen drohte, wurde die Friedrich-Ebert-Straße in diesem Bereich in beide Richtungen gesperrt.

Die Feuerwehr rückte aus und entfernte das schadhafte Stück aus der Kastanie. Mit dem Ausleger eines Drehleiterfahrzeugs erreichten die Feuerwehrleute die Baumkrone. Der Ast habe lose im Baum gehangen, berichtete die Feuerwehr vor Ort. Der Einsatz erfolgte offenbar rechtzeitig, sodass niemand zu Schaden kam.

Zahlreiche Autofahrer mussten wegen der Sperrung ihre Fahrzeuge wenden und Umwege fahren.

Jetzt lesen

In den vergangenen Wochen waren bereits an mehreren Bäumen Schäden festgestellt worden. Offenbar haben die Regenmengen im zweiten Jahr in Folge nicht ausgereicht, um die Bäume so zu versorgen, wie es erforderlich wäre. Nicht selten reagieren Bäume auf Wassermangel, in sie sich von Ästen trennen. Die Pflanzen reduzieren dadurch ihre Verdunstungsfläche.

Allerdings gab es auch Kritik, weil die Baumscheiben in Unna mancherorts so klein seien, dass die Bäume auch von Anwohnern nicht gut zu bewässern sind.

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Gerichtsprozess

Casino-Überfall mit Pistole in Unna: Nach sieben Jahren erinnern sich Zeugen kaum

Meistgelesen