Friedhofspflege in Unna: Viel Arbeit für wenig Personal

dzFriedhöfe

In Unna sind die Stadtbetriebe für die Pflege der Friedhöfe zuständig. Allerdings gibt es auf sechs Friedhöfen viel zu tun. Und die Personalressourcen sind begrenzt.

Unna

, 03.09.2019, 12:30 Uhr / Lesedauer: 1 min

Das kennen Gartenbesitzer: Eigentlich ist zu jeder Jahreszeit viel zu tun. Mal stehen Mäharbeiten an, dann muss Laub entfernt werden. Und die Bäume müssen auch stets im Fokus bleiben.

Nicht anders geht es den Stadtbetrieben Unna, die für die Pflege der Friedhöfe in Unna zuständig sind. Und das sind immerhin sechs. Die Folge: Nicht immer kann überall sofort gehandelt werden, wenn es sinnvoll wäre. „Wir haben dafür nur sechs Leute zur Verfügung“, erklärt Ina Semleit, Leiterin der Friedhofsverwaltung Unna.

Der trockene Sommer sorgte immerhin dafür, dass sich der Aufwand für Mäharbeiten in Grenzen hielt. „Aber jetzt hat es ja wieder geregnet, da müssen wir wieder ran“, sagt Semleit. Und: Keine Mäharbeiten bedeutet nicht gleich weniger Arbeit, denn im Gegenzug leiden die Bäume auch auf den Friedhöfen unter fehlendem Wasser. Die Stadt Unna hat eine Verkehrssicherungspflicht und daher einen besonderen Fokus auf die Bäume.

Hinzu kommt jetzt das Laub. „Die Linden fordern uns jetzt vor allem am Westfriedhof“, sagt Semleit. Zeit für die Laubbläser – und die werden vor allem nach Regen benutzt. Semleit: „Dann verstauben die Gedenksteine auf den Gräbern nicht so sehr.“

Jetzt lesen

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Umgehungsstraße gegen Dauerstau

Den Stöpsel gegen den Stau rund um Ikea ziehen: Alle Grundstücke für die Westtangente im Sack

Hellweger Anzeiger Straßen

Fördergelder für die Anwohner: Linke sehen Chance für Ausbau der Burgstraße in Unna

Hellweger Anzeiger Protest der Landwirte

Mit Umfrage: „Irre“, „mega“ und empört – so reagierte Unna auf die Traktor-Demo nach Bonn

Meistgelesen