Fridays for Future: Jugendliche machen auch in Unna mobil

dzKlimastreik

Der globale Klimastreik soll Menschen jeden Alters auf die Straßen bringen, um für den Klimaschutz zu demonstrieren. Auch in Unna wird es am 20. September eine Kundgebung geben.

Unna

, 16.09.2019, 16:47 Uhr / Lesedauer: 1 min

Es soll ein großes Zeichen sein, das die Weltbevölkerung am Freitag, 20. September, setzen will: Der globale Klimastreik soll ein Band für den Klimaschutz knüpfen – und das über alle Altersgrenzen hinweg.

„Diesmal streiken nicht nur die Schülerinnen und Schüler“, betonen Paula (15) vom Pestalozzi-Gymnasium Unna und Aliyah (14) von der Werner-von-Siemens-Gesamtschule Königsborn. Beide gehören zum Organisationsteam von Fridays for Future, das eine Kundgebung auch für Unna plant.

„Das ist etwas kurzfristig, aber wir wollen unbedingt mitmachen“, sagt Aliyah. Mitmachen – das bedeutet in diesem Fall nicht die Fahrt zur großen Aktion in Dortmund. „Hier in Unna erreichen wir mehr Leute und müssen nicht alle mit dem Zug nach Dortmund fahren. Damit streiken wir dann auch schon wieder eine halbe Stunde weniger“, hat Paula auch den Blick der Schulen im Kopf.

Jetzt lesen

Es gebe Schulen wie das Ernst-Barlach-Gymnasium, die geschlossen am Streik teilnehmen würden. „Da ist das eine Exkursion“, sagt Paula. Tatsächlich ist die Demonstration auch gelebte politische Bildung.

Weltweit beginnt der Klimastreik zur selben Zeit – in Unna also um 12 Uhr. Auf dem Rathausplatz wird es eine Kundgebung geben, über ein offenes Mikrofon kann jeder Teilnehmer sagen, was ihn bewegt.

Paula und Aliyah hoffen, dass viele Menschen mit bunten Plakaten zum Rathausplatz kommen, um ein Zeichen zu setzen. Dahinter steht auch die Forderung, dass die Stadt Unna den Klimanotstand verhängen soll. Der Kreis Unna hat das bereits getan.

Jetzt lesen

Vor allem aber wollen die Klimaschützer das Thema in den Köpfen der Menschen halten. Und sie wollen, dass der Klimaschutz nicht länger nur als ein Thema der Jugend verstanden wird – auch vielen Erwachsenen ist der schonende Umgang mit den Ressourcen wichtig.

Aktuelles zur Demo berichten die Organisatoren bei Instagram. Interessierte können ihnen unter fridaysforfuture_unna folgen.
Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Zwei Autos, ein Roller

Unfall am Ostring: Glimpflicher Ausgang, aber Ärger über Unfallflucht

Meistgelesen