Eine spannende Aufgabe: Ein Jahr als Schaltzentrale für das Ehrenamt in Unna

dzFreiwilliges Soziales Jahr

Katharina Korotev vernetzt Menschen miteinander, macht aus Ideen Projekte und organisiert selbst Unnas große Ehrenamtsmesse. Die junge Frau entdeckt, wie spannend das Ehrenamt in Unna ist.

Unna

, 25.02.2020, 15:05 Uhr / Lesedauer: 2 min

Ein Freiwilliges Soziales Jahr gibt jungen Menschen die Chance, einen bisher für sie fremden Arbeitsbereich kennenzulernen. Katharina Korotev nutzt diese Chance derzeit im ZIB in Unna: Sie ist die FSJlerin der Ehrenamtsagentur.

Kontakt

Informationen analog und digital

Wer sich für das Ehrenamt in Unna interessiert, hat verschiedene Möglichkeiten, sich zu informieren und Kontakte zu knüpfen.
  • Auf der Internetseitewww.ehrenamt-unna.de werden inzwischen rund 70 Angebote aufgelistet, von Arbeiten im Altenheim über Helfen im Freibad bis zu „Parents for Future“. Auch Stellen für ein Freiwilliges Soziales, Ökologisches oder Politisches Jahr im Raum Unna werden auf der Seite aufgelistet.
  • Persönlich können Interessierte unverbindlich Beratungstermine im ZIB besuchen: mittwochs von 16.15 bis 17.45 Uhr, freitags von 10.30 bis 12 Uhr.
  • Telefon (02303) 103-711
  • E-Mail: info@ehrenamt-unna.de

Überrascht von der Vielfalt des Ehrenamts

„Das hat mich schon überrascht, dass es so viele Menschen in Unna gibt, die sich ehrenamtlich engagieren“, sagt Katharina Korotev. Die 22-Jährige lebt in Unna, seitdem sie elf Jahre alt ist. Wie wohl die meisten Menschen hatte sie früher kaum eine Vorstellung, wie vielseitig und breit aufgestellt das Ehrenamt in Unna ist. „Wir haben 470 ehrenamtliche Organisationen“, berichtet Korotev. Sie weiß es genau, denn sie ist derzeit die Schaltzentrale dieses Netzwerks.

Die Aufgabe: Schaltzentrale

Als FSJlerin laufen bei ihr Kontaktanfragen von Menschen auf, die sich an irgendeiner Stelle engagieren möchten. Sie sammelt Daten von Vereinen, die genau solche Menschen suchen. Ihre Aufgabe ist es auch, die Unnaer Ehrenamts-Homepage zu pflegen und auf dem neuesten Stand zu halten. „Wir können uns auf sie verlassen“, lobt Martina Handwerker, eine der Ehrenamtlichen in der Ehrenamtsagentur.

Verlässlich und selbstständig

Parallel zum Tagesgeschäft organisiert Korotev die Ehrenamts- und Ideenbörse Ende März im ZIB. Diese ist das größere Projekt, das sie wie FSJler in anderen Bereichen im Rahmen ihres Freiwilligen-Jahres auf die Beine stellen muss. Allein die Absprachen für die Börse erforderten ein hohes Maß an Eigenständigkeit, sagt Sofia Peters, hauptamtliche Mitarbeiterin im ZIB und Katharina Korotevs Betreuerin. Die selbstständige Projektarbeit ist womöglich einer der wertvollsten Lerninhalte, den ein solches Jahr mit sich bringen kann.

Ehrenamtsbörse

Hier finden Macher und Ideen zueinander

  • Einen Ausschnitt aus der Vielfalt ehrenamtlicher Inititiven in Unna zeigt die Ehrenamts- und Ideenbörse. Die inzwischen elfte Auflage ist am Samstag, 28. März, von 10 bis 13 Uhr im ZIB, Lindenplatz 1. Besucher finden eine Vielzahl von Angeboten, sich in Unna ehrenamtlich zu engagieren. Vereine informieren über ihre Projekte und tauschen sich aus.
  • Im Vorfeld der Börse berichten wir in loser Folge über Menschen, die Teil des Ehrenamts in Unna sind. Informationen dazu gibt es auch in Form von Anzeigen in unserer Zeitung.

Ehrenamtler sind eine Herausforderung

Die Arbeit mit den ehrenamtlich tätigen Menschen sei mitunter eine ganz schöne Herausforderung, berichtet die junge Frau. Das liegt in der Natur der Sache: Wer sich für einen Verein oder eine Initiative engagiert, der tut das in seiner Freizeit. Diese Menschen machen also noch einige andere Dinge, haben nicht immer Zeit und sind auch nicht immer für Absprachen erreichbar. „Da ist auch Durchsetzungsfähigkeit gefragt“, weiß Sofia Peters.

Katharina Korotevs Jahr bei der Ehrenamtsagentur hat im September 2019 begonnen und dauert bis August dieses Jahres. Ihre Arbeit habe sie darin bestärkt, danach eine Ausbildung zur Fremdsprachenkorrespondentin zu machen, berichtet sie. Und sie habe selbst Lust auf Ehrenamt bekommen. Sie möchte sich künftig in einer Initiative für Tiere engagieren.

Infoabend

Austausch und Tipps zum Thema FSJ

  • Die Ehrenamtsagentur und die VHS Unna informieren über Möglichkeiten im Raum Unna, ein Freiwilliges Soziales, Ökologisches oder Politisches Jahr zu absolvieren.
  • Es gibt zu diesem Thema eine Informationsveranstaltung am Donnerstag, 5. März. Beginn im Zentrum für Information und Bildung (ZIB), Raum 0.28, ist um 18 Uhr.
  • Besucher können aktuelle und ehemalige FSJler kennenlernen und Tipps bekommen.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Erfahrungsbericht
Coronavirus: Ehepaar aus Unna erwischt den letzten Rückholflieger aus Neuseeland
Hellweger Anzeiger Bürgerstiftung Unna
Lebensmittelgutscheine für Arme: So können Bürger Bedürftigen helfen in der Corona-Krise
Hellweger Anzeiger Restaurant L‘Incontro
Kein Bier trinken, trotzdem zahlen: Stammgäste helfen Gaststätte in der Corona-Krise