Einbrecher werfen Pflanzen und Blumenerde ins Bornekamp-Freibad

dzEinbruch

Blumen und Erde im Schwimmbecken: Diese unschöne Entdeckung machten die Frühschwimmer im Freibad Bornekamp am Montag. Offenbar waren Einbrecher am Werk.

Unna

, 22.06.2020, 15:39 Uhr / Lesedauer: 1 min

Es steht eine Hitze-Woche bevor: Temperaturen über 30 Grad und Sonne satt - eigentlich ist das genau das, was das Freibad Bornekamp nach der Corona-bedingten Zwangspause jetzt braucht. Doch zumindest am Montag blieb das Schwimmbecken zunächst gesperrt: Im Becken schwammen Pflanzen und Blumenerde, die erst entfernt werden mussten.

Jetzt lesen

„Das war eine ganz böse Überraschung für unsere Frühschwimmer“, ärgert sich die Vorsitzende des Freibadvereins, Jessica Mense. Erst vergangene Woche waren Einbrecher ins Bad eingedrungen und hatten versucht, eine Überwachungskamera zu stehlen. Jetzt hat vermutlich genau eine solche Kamera dazu geführt, dass die Täter, die in der Nacht zu Montag das Freibad verwüstet haben, identifiziert werden können. Auch wenn die Täter laut Mense bekannt sind, ändert das nichts an dem Ärger, den das Freibad durch die sinnlose Tat jetzt hat. „Wir müssen das Becken jetzt über mehrere Stunden reinigen, damit die Blumenerde vollständig rauskommt“, erklärt Jessica Mense. Zumindest am Montagvormittag blieb das Becken daher gesperrt.

Am Montagnachmittag dann Entwarnung: Das Becken ist sauber und kann wieder genutzt werden. Normal ist der Freibadbetrieb trotzdem noch nicht wieder - das liegt nicht nur an Corona: „Es werden jetzt Mitarbeiter von uns im Bad übernachten, damit so etwas nicht wieder passiert“, kündigt Mense an.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Straßenverkehrsordnung
Umstrittene Fahrverbote: Erste Autofahrer haben ihren Führerschein schon zurück
Hellweger Anzeiger Schweinehaltung
Kaum Platz im Stall: Was die Tönnies-Schließung für Schweinebauer Tobias Clodt bedeutet
Meistgelesen