Fotos gesucht: Ihr Unna-Bild für den Turmretter-Kalender

Stadtkirche Unna

Noch immer fehlen rund 500.000 Euro für die Sanierung des Turms der Stadtkirche. Mit einer Neuauflage des Turmretter-Kalenders kann jeder dabei helfen, den Turm zu sanieren - und selbst gewinnen.

Unna

, 03.08.2020, 04:55 Uhr / Lesedauer: 1 min
Der erste Turmretter-Kalender erschien für das Jahr 2020 und brachte fast 10.000 Euro für die Sanierung des Turms der Ev. Stadtkirche ein. Jetzt gibt es eine Neuauflage.

Der erste Turmretter-Kalender erschien für das Jahr 2020 und brachte fast 10.000 Euro für die Sanierung des Turms der Ev. Stadtkirche ein. Jetzt gibt es eine Neuauflage. © Marcel Drawe

Hunderte Unnaer sind bereits zu Turmrettern geworden: Sie kauften den Turmretter-Kalender des Vereins zur Erhaltung der Ev. Stadtkirche und des Hellweger Anzeigers und brachten so rund 9800 Euro für die Sanierung des Kirchturms zusammen. Geld, das dringend benötigt wurde, denn die Sanierung des Kirchturms ist teuer. Jetzt steht fest: Um den Turm vollständig sanieren zu können, fehlen noch rund 500.000 Euro. Deswegen wird es auch für das Jahr 2021 wieder einen Turmretter-Kalender geben.

Spenden für die Stadtkirche

Sanierung kostet noch rund 500.000 Euro

Wer das Sanierungsprojekt Stadtkirche unterstützen möchte, kann eine Spende überweisen: Sparkasse Unna Kamen, IBAN DE24 4435 0060 0000 0823 21, BIC WELADED1UNN, Volksbank Unna, IBAN DE28 4416 0014 4202 3489 01, BIC GENODEM1DOR

Wie schon beim ersten Kalender sollen auch bei der Neuauflage die Unnaer selbst für die passenden Motive sorgen. Gesucht werden Bilder, die Unna als lebendige, bunte und vielfältige Stadt zeigen - in allen Stadtteilen. Es sollen aktuelle, keine historischen Bilder sein und die Kalenderform verlangt nach einem Hochformat. Bis zum 31. August können die Bilder eingesandt werden, anschließend wird eine Jury Anfang September die 13 Motive für den Kalender auswählen. Die Gewinner erhalten nicht nur einen Kalender; sie bekommen auch die Möglichkeit, den Kirchturm auf ganz besondere Weise zu besichtigen: Mit dem Aufzug geht es am Baugerüst hoch.

Bilder können per E-Mail an turmretter@hellwegeranzeiger.de geschickt werden.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt