Auf dieser Fläche im Dreieck zwischen Flammenträumen, Woolworth und Ikea will die Stadt Unna Baurecht für die Ansiedlung einer Fliesenfachmarktes schaffen. © Marcel Drawe
Wirtschaft

Fliesenfachmarkt will vom Zollpost nach Unna wechseln

Das gemeinsame Gewerbegebiet an der Stadtgrenze von Unna und Kamen ist ein Erfolgsmodell. Nun zieht es ein weiteres Unternehmen an – und vom Zollpost in Kamen ab.

Das Bessere ist der Feind des Guten, diese Regel zeigt sich auch in der Ansiedlungspolitik der Städte Unna und Kamen. Ihr gemeinsames Gewerbegebiet nahe der Autobahnauffahrt Kamen-Zentrum zieht immer wieder Unternehmen an, für die der Lagefaktor Erreichbarkeit eine Rolle spielt. Allerdings geht dies durchaus auch zulasten einer anderen Fläche, die zuvor in ähnlicher Weise von der Autobahnnähe profitiert hatte.

Der Wechsel des Einrichtungsgiganten Ikea vom Kamener Zollpost zum Kamen Karree gilt als Pioniertat dieser Entwicklung. Deutlich kleiner, aber aus damit verbundenen Motiven heraus will nun der Fliesenfachhändler Topgres in das Interkommunale Gewerbegebiet wechseln.

Knapp über die Grenze zu Unna

Die Firma würde dabei allerdings auch noch die Stadt wechseln, wie aus einer Mitteilung des Unnaer Rathauses hervorgeht: Unna kündigt die Änderung des Bebauungsplanes an, um in dem Gewerbegebiet auch einen Einzelhändler bauen zu lassen. Das 2600 Quadratmeter große Grundstück, auf das es das Unternehmen abgesehen hat, liegt zwar in unmittelbarer Nähe zu Ikea und den Flammenträumen, aber dort eben schon auf Unnaer Gebiet. Laut Stadt sei die „Lagegunst“ in einem Umfeld von Firmen aus den Bereichen Wohnen, Einrichten und Garten wesentlich für den Wechsel.

Über den Autor
Redaktion Unna
Verwurzelt und gewachsen in der Hellwegbörde. Ab 1976 Kindheit am Hellweg in Rünthe. Seit 2003 Redakteur beim Hellweger Anzeiger. Hat in Unna schon Kasernen bewacht und grüne Lastwagen gelenkt. Aktuell beäugt er das politische Geschehen dort und fährt lieber Fahrrad, natürlich auch auf dem Hellweg.
Zur Autorenseite
Sebastian Smulka
Lesen Sie jetzt