FFP2-Masken oder medizinische Masken: Dass sie zur Pflicht im Öffentlichen Nahverkehr und in Geschäften werden könnten, löste in Unna einen kurzzeitgígen Ansturm auf die Masken aus. © AFP
Coronavirus

FFP2-Masken gibt es in Unna nicht nur in Apotheken

Allein die Ankündigung, dass medizinische Masken möglicherweise bald Pflicht beim Gang ins Geschäft sein könnten, hat in Unna für eine verstärkte Nachfrage gesorgt – nicht nur in Apotheken.

Leer. Die Regale, an denen die Schilder „FFP2-Maske“ hängen, sind am Dienstagmittag in den Drogerien in Unnas Innenstadt leer. Eine Kundin hat noch ein Zweier-Paket FFP2-Masken bekommen: „Mehr haben Sie nicht da?“, fragte sie an der Kasse. „Nein, aber morgen kommen wieder neue“, verspricht die Verkäuferin. Es ist an diesem Tag überall das gleiche Bild: Die FFP2-Masken sind ausverkauft, aber Nachschub ist auf dem Weg.

Offenbar hat allein die Ankündigung, dass Bund und Länder überlegen, die FFP2-Masken zur Pflicht im Öffentlichen Nahverkehr und beim Einkaufen in Geschäften zu machen, für spontane Einkäufe dieser Masken gesorgt. Interessant dabei: Es sind weniger die Apotheken als vielmehr die Drogerie- und Supermärkte, in denen die Menschen in Unna die medizinischen Masken plötzlich kaufen. Dieses Bild ergibt zumindest eine stichprobenartige Recherche unserer Redaktion am Dienstagmittag.

Regale mit FFP2-Masken kurzzeitig leer

Beim DM-Markt am Ostring und bei Rossmann in der Fußgängerzone die FFP2-Masken sind die FFP2-Masken Dienstagmittag ausverkauft. Mehrere Kunden steuern gezielt die Regale an, in denen die Drogeriemärkte alle Arten von Mund-Nasenschutz-Masken anbieten: Textile Masken und die medizinischen OP-Masken sind noch vorrätig; gähnende Leere herrscht nur in den Regalen der FFP2-Masken. Wie groß der Ansturm auf die Masken gewesen sein muss, lässt ein Zettel am Regal erahnen: „Die FFP2-Masken sind auf eine Packung pro Kunde begrenzt“

Mit diesem Schild weist Rossmann Kunden in seinem Markt in Unna daraufhin, dass eine Bevorratung mit FFP2-Masken nicht möglich ist.
Mit diesem Schild weist Rossmann Kunden in seinem Markt in Unna daraufhin, dass eine Bevorratung mit FFP2-Masken nicht möglich ist. © Anna Gemünd © Anna Gemünd

Ganz anders die Situation in der Adler-Apotheke an der Bahnhofstraße. Wer zur Risikogruppe der über 60-Jährigen gehört, bekommt hier seit einigen Wochen genau wie in allen anderen Apotheken eine bestimmte Anzahl FFP2-Masken – nach Vorlage des entsprechenden Coupons. Kommen jetzt auch andere Menschen, die angesichts der diskutierten Pflicht zur FFP2-Maske darauf hoffen, diese in der Apotheke zu bekommen? „Nein, hier waren heute bisher nur Menschen, die auch einen Coupon hatten. Sonst ist hier alles ruhig.“

Edeka erweitert Sortiment

Die Maske aus dem Drogeriemarkt oder auch dem Supermarkt scheint eher gefragt zu sein: Bei Edeka Harhoff in Königsborn gibt es die medizinischen OP-Masken bereits im Sortiment – und der Markt rüstet weiter auf: „Wir werden kurzfristig FFP2-Masken im Sortiment haben“, kündigt Inhaber Thorsten Harhoff an. Schon im Laufe dieser Woche werde es in seinem Markt FFP2-Masken einzeln zu kaufen geben, ab dem 8. Februar auch in 20er-Paketen.

Über die Autorin
Redaktion Unna
Sauerländerin, Jahrgang 1986. Dorfkind. Liebt tolle Geschichten, spannende Menschen und Großbritannien. Am liebsten draußen unterwegs und nah am Geschehen.
Zur Autorenseite
Anna Gemünd
Lesen Sie jetzt