Experten nehmen das Dach der Eissporthalle unter die Lupe

dzEissporthalle

Ehe die Eissporthalle in Unna saniert werden kann, sind umfangreiche Analysen erforderlich. Am Donnerstag nahmen Experten das Dach des Gebäudes unter die Lupe.

Unna

, 21.11.2019, 17:06 Uhr / Lesedauer: 1 min

Wie umfangreich das Dach der Eissporthalle Unna saniert werden muss, war einer der umstrittensten Punkte im Vorfeld des Bürgerentscheids. Einig waren und sind sich die Stadtverwaltung und der Verein „Unna braucht Eis“, dass die Kosten für die Ertüchtigung des Daches eine entscheidende Rolle für die Finanzierung spielen.

Am Donnerstag waren Experten der Firma Holzbaustatik GmbH aus Münster und des Material-Prüfungsamtes aus Stuttgart in Unna, um die Dachkonstruktion der Eissporthalle genauestens unter die Lupe zu nehmen.

Jens Hezel (Material-Prüfungsamt) und Matthias Krupinski (Holzbaustatik GmbH) informierten Unnas Ersten Beigeordneten Jens Toschläger und Vertreter von „Unna braucht Eis“ über die Möglichkeiten, die Dachkonstruktion der Eissporthalle zu ertüchtigen. Mit diesem Wissen im Gepäck werden die Stadtverwaltung und der Verein „Unna braucht Eis“ die Planungen zur Sanierung der Eissporthalle weiter vorantreiben.

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Sanierung
Eissporthalle Unna: „Unna braucht Eis“ verschärft den Ton gegenüber der Stadtverwaltung
Hellweger Anzeiger Eissporthalle Unna
„Unna braucht Eis“-Vorsitzender als Referent auf internationaler Fachmesse in Köln
Hellweger Anzeiger Eishalle
„Unna braucht Eis“ will „Trümmerhaufen“-Kritik aus Bergkamen nicht kommentieren
Hellweger Anzeiger Königsborner JEC
Auch ohne Eissporthalle in Unna: Mädchen greifen beim Girls Day zum Schläger