Rollstuhlfahrer Christian Baran hat im Bornekamp-Freibad etwas Selbstverständliches und doch Besonderes entdeckt. Ein behindertengerechtes WC ist zugänglich für jedermann. © Raulf
Freibad Bornekamp

Ein Rollstuhlfahrer entdeckt, wie toll das Freibad Bornekamp ist

Unnas Freibad mag klein sein, aber es hat Vorzüge, die erst jetzt ins Licht der Öffentlichkeit rücken. Es bietet im Bornekamp eine mehrfach gute Anlaufstelle für Behinderte und chronisch Kranke.

Wie freundlich ist eine Stadt zu behinderten Menschen? Selbst Fachleute entdecken immer wieder Neues, und es sind nicht immer nur Mängel, die öffentlich gemacht werden. Der Bornekamp-Verein hat einen neuen Freund gefunden, der direkt Mitglied geworden ist: den Vorsitzenden des Behindertenbeirats.

Freibadbesuch bisher undenkbar

Menschen mit Behinderungen vor ganz anderen Fragen

Zeltfest und Aquafitness

Ein WC bedeutet Freiheit

Freibad jetzt mit Online-Thermometer

Über den Autor
Redakteur
Jahrgang 1979, stammt aus dem Grenzgebiet Ruhr-Sauerland-Börde. Verheiratet und vierfacher Vater. Mag am Lokaljournalismus die Vielfalt der Themen und Begegnung mit Menschen. Liest immer noch gerne Zeitung auf Papier.
Zur Autorenseite

Unna am Abend

Täglich um 18.30 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.