Drei Menschen verletzt bei schwerem Lkw-Unfall auf der A44

dzAuffahrunfall

Bei einem schweren Unfall sind am Donnerstagmorgen auf der A44 im Unnaer Osten drei Menschen verletzt worden. Der Hergang ist von vielen bisherigen Fällen bekannt: Lkw am Stauende.

Unna, Fröndenberg

, 27.08.2020, 12:20 Uhr / Lesedauer: 1 min

Ein schwerer Unfall auf der A44 hatte am Donnerstagvormittag Auswirkungen auf den Verkehr zwischen Werl und Unna. Nach Informationen der Dortmunder Autobahnpolizei war ein Lastwagen auf einen vor ihm fahrenden aufgefahren.

Der Unfall ereignete sich gegen 8.30 Uhr auf der Autobahn zwischen dem Autobahnkreuz Werl und der Anschlussstelle Unna-Ost, noch vor dem Parkplatz Grüntal, also im Bereich Siddinghausen/Bausenhagen. Nach bisherigen Erkenntnissen hatte sich der Verkehr in Fahrtrichtung Unna gestaut, und es kam zu dem Auffahrunfall. Drei Verletzte mussten gerettet werden. Auch ein Hubschrauber war auf der Autobahn im Einsatz. Eine der beteiligten Personen wurde schwer verletzt. Offenbar war dies der Fahrer des hinteren Lastwagens. Das Führerhaus war durch den Aufprall stark zusammengequetscht worden. Der Beifahrer musste auch ins Krankenhaus, ebenso der Fahrer des vorderen Lasters.

Die Polizei musste die Richtungsfahrbahn für längere Zeit sperren und den Verkehr umleiten. Dies hatte entsprechende Auswirkungen auf den morgendlichen Verkehr. Erst zum Mittag kündigte die Polizei die Aufhebung der Sperrung und damit eine Normalisierung der Verkehrslage an.

Lesen Sie jetzt