Drei Drogen im Blut: Junger Autofahrer völlig besinnungslos auf Unnas Stadtring

Polizei

Intensiv berauscht durch einen Cocktail aus verschiedenen Drogen ist ein Autofahrer in Unna auf die Polizei gestoßen. Fast galt das sogar wörtlich, konnten die Beamten nur knapp einen Unfall verhindern.

Unna

, 28.07.2020, 10:15 Uhr / Lesedauer: 1 min
Ein intensiv berauschter Autofahrer ist am Sonntagabend fast mit einem Streifenwagen der Polizei in Unna zusammengestoßen. Nach einem Vortest scheint er drei verschiedene Drogen eingenommen zu haben.

Ein intensiv berauschter Autofahrer ist am Sonntagabend fast mit einem Streifenwagen der Polizei in Unna zusammengestoßen. Nach einem Vortest scheint er drei verschiedene Drogen eingenommen zu haben. © picture alliance / dpa

Der junge Mann schien nicht wirklich zu wissen, was er mit seinem Auto gerade tut, als er am Sonntagabend durch Unnas Innenstadt fuhr. Dass er in diesem Zustand eine Route wählte, die an der Polizeiwache vorbei führte, ist angesichts der Substanzen, die sich in seinem Körper befanden, nicht verwunderlich. Einen Cocktail aus drei verschiedenen Rauschmitteln muss der Mann sich einverleibt haben. Und so fuhr er auch.

Der Polizei fiel dies vor der eigenen Haustür auf: Als die Besatzung eines Streifenwagens von der Oberen Husemannstraße über den Verkehrsring in die Innenstadt fahren wollte, schnitt ihr der berauschte Fahrer den Weg ab. Der junge Mann stand mit seinem Wagen zunächst auf der gegenüberliegenden Seite an der Ampel, wollte nach Links auf den Verkehrsring fahren und zog einfach durch. Die Polizei, die in diesem Fall Vorfahrt hatte, verhinderte einen Zusammenstoß nur durch eine Vollbremsung – und nahm dann die Verfolgung auf.

Anhaltesignale der Beamten schien der Fahrer zunächst zu missachten. Vielleicht hatte er sie auch nicht bemerkt oder begriffen. Erst auf Höhe der Weberstraße hielt der Fahrer an, doch auch dies lief nicht ohne Probleme. Als der Mann ausstieg, begann sein Wagen, rückwärts auf den Polizeiwagen zuzurollen. Immerhin gelang es ihm dann doch noch, die Handbremse zu ziehen und zu verhindern, dass er in den Streifenwagen krachte.

Wegen seines verdächtigen Verhaltens führten die Beamten einen Drogenvortest mit dem 25-Jährigen durch. Demnach waren in der Urinprobe des Fahrers drei Rauschmittel nachzuweisen. Für die gerichtsverwertbare Beweissicherung nahm ihm schließlich noch der diensthabende Arzt eine Blutprobe ab – und die Polizei seinen Führerschein.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Bürgermeisterwahl Unna
Mit Video: Achim Megger will „Bad Königsborn“ mit Minigolf, Festen und Rehaklinik beleben
Hellweger Anzeiger Weiterführende Schulen
Schulstart trotz Corona für Fünftklässler weniger feierlich, trotzdem liebevoll
Hellweger Anzeiger Kommunalwahl 2020
Mit Video: Jens Ole Wilberg will der Bürgermeister für das „gesunde Unna“ sein